Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© IC Insights Komponenten | 25 August 2021

Größter Anstieg von IC-Lieferungen seit dem Boom-Jahr 2010

Nach einem sechsprozentigen Rückgang der IC-Lieferungen im Jahr 2019 und einem achtprozentigen Anstieg im Jahr 2020 wird für dieses Jahr einen großer Anstieg der IC-Lieferungen um 21 Prozent prognostiziert. Das berichtet IC Insights.

Für 2021 werde ein Absatz von 391,2 Milliarden Einheiten vorhergesagt. Das ist mehr als das 11-fache der 34,1 Milliarden Einheiten, die vor über 30 Jahren im Jahr 1990 ausgeliefert wurden. Die CAGR des IC-Volumens für den Zeitraum 2020 bis 2025 wird auf 11 Prozent prognostiziert, 5 Prozentpunkte mehr als die CAGR des Volumens von 2015 bis 2020, schreibt das Marktforschungsunternehmen weiter. Lässt man die 5-Jahres-CAGR-Zeiträume mit ungewöhnlich hohen oder niedrigen Endpunkten außer Acht, geht IC Insights davon aus, dass die langfristigen Aussichten für die IC-Stückzahlen bei einer CAGR von 7 bis 8 Prozent liegen, knapp unter der Quote der letzten 30 Jahre von 9 Prozent. Das Jahr 2019 war erst das fünfte Mal in der Geschichte der IC-Branche, dass die Stückzahlen zurückgingen - zuvor betraf das nur die Jahre 1985, 2001, 2009 und 2012. Es gab noch nie zwei aufeinanderfolgende Jahre mit rückläufigen IC-Stückzahlen. Die CAGR-Trendlinie für das IC-Stückvolumen von Mitte 2008 bis 2015 wurde von der historischen CAGR von 9 auf 6 Prozent reduziert. Einer der Hauptgründe dafür war, dass das weltweite BIP in diesem Achtjahreszeitraum im Durchschnitt nur um 2,1 Prozent gestiegen ist. Selbst bei einem Rückgang der IC-Lieferungen um 6 Prozent im Jahr 2019 wird die erwartete vierteljährliche Kurve für die IC-Lieferungen zwischen 2016 und 2021 um drei Prozentpunkte auf 9 Prozent ansteigen, angetrieben durch den erwarteten enormen Anstieg der IC-Lieferungen um 21 Prozent im Jahr 2021.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.22 15:16 V18.22.22-2