Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mynaric Markt | 16 August 2021

Mynaric unterzeichnet millionenschweren Vertrag mit SpaceLink

Mynaric und SpaceLink haben eine endgültige Vereinbarung über den Verkauf von OISL-Terminals (Optical Inter-Satellite Link) für Satelliten im mittleren Erdorbit (MEO) unterzeichnet. Der Auftrag hat ein Gesamtvolumen von bis zu 28 Millionen US-Dollar -abhängig von der Ausübung von Optionen und der Auswahl des Satellitenherstellers durch SpaceLink.

Mynaric gehe davon aus, dass die ersten Einheiten für SpaceLink im ersten Quartal 2023 ausgeliefert werden, heißt es in einer Mitteilung. Die Vereinbarung beinhalte gegenseitig vereinbarte Meilensteinzahlungen bis zur Erstauslieferung. „Die letzten Details dieser Vereinbarung sind nur der Anfang einer strategischen Partnerschaft, die eine schnelle, hochsichere und kontinuierliche Kommunikation zwischen Raumfahrzeugen und dem Boden ermöglichen soll. Unser industrialisierter Produktionsansatz wird es uns ermöglichen, den wachsenden Bedarf zu decken, während die SpaceLink-Konstellation wächst", sagt Tina Ghataore, Präsidentin von Mynaric USA und Chief Commercial Officer von Mynaric. Die Vereinbarung folgt dem bereits angekündigten Rahmenvertrag, der außerdem mögliche Folgeaufträge und eine weitere Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen vorsieht. Auf dieser Grundlage wird Mynaric über die jetzige Ankündigung hinaus voraussichtlich optische Kommunikationsterminals (OCT) für SpaceLink-Kunden im niedrigen Erdorbit (LEO) liefern. Diese Terminals sollen mit dem SpaceLink MEO-Datenrelaisdienst verbunden werden.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.22 15:16 V18.22.22-1