Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com Markt | 13 August 2021

Aufbruchsstimmung bei ISRA VISION: Spatenstich für neues Headquarter

ISRA VISION geht gut gerüstet in die Zukunft. Nachdem das Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit der schwedischen Industriegruppe Atlas Copco eingegangen ist und dabei den Kern der neuen Division Machine Vision Solutions bildet, sollen jetzt die Weichen für die weitere, erfolgreiche Geschäftsentwicklung gestellt werden.

Mit dem traditionellen ersten Spatenstich für die neue Unternehmenszentrale, legt die ISRA VISION AG den Grundstein für ihr weiteres Wachstum am Hauptsitz in Darmstadt. Hier entstehen in zwei Bauabschnitten auf einer Grundstücksfläche von rund 15.000 Quadratmetern drei zusammenhängende Gebäude mit Büros, Entwicklungslaboren sowie Demo- und Montagehalle. Das nach hohen energetischen Maßstäben entworfene Gebäude wächst nach und nach mit und wird im Endausbau Platz für etwa 960 Arbeitsplätze bieten. Der Baubeginn für das neue Headquarter schlage nicht nur ein neues Kapitel in der Firmengeschichte auf, sondern sei zugleich auch starkes Zeichen für die lokale Verbundenheit des Unternehmens, heißt es in einer Pressemitteilung. ISRA VISION wurde 1985 als Spin-off der TU Darmstadt gegründet. Mittlerweile ist das Unternehmen samt Tochtergesellschaften nach eigenen Angaben weltweit führend in der Oberflächeninspektion von Bahnmaterialien. Zudem zähle es zu einem der global führenden Anbieter für Bildverarbeitung. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts und der Einzug in das neue Hauptquartier sind für den Jahreswechsel 2022 / 2023 geplant.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.22 15:16 V18.22.22-2