Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© pichetw dreamstime.com Markt | 06 August 2021

Landis+Gyr schließt Übernahme von EV-Infrastrukturanbieter Etrel d.o.o. ab

Landis+Gyr, Anbieter von integrierten Energiemanagementlösungen, hat die erfolgreiche Registrierung der Übertragung von 75 Prozent der Aktien an Etrel d.o.o., einem Anbieter von interaktiven Ladestationen- und Softwarelösungen für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Grosuplje, Slowenien, bekannt gegeben.

Der Kaufpreis liege im mittleren zweistelligen Millionen Euro-Bereich, teilt das Unternehmen mit. Das derzeitige Management werde weiterhin 25 Prozent der Anteile an Etrel halten. Die Transaktion wurde im April 2021 angekündigt und nun hat das Unternehmen die erforderlichen behördlichen Genehmigungen unter den üblichen Abschlussbedingungen erhalten. Gemäß der Vertragsvereinbarung hat Landis+Gyr das Recht, eine Kaufoption für den Erwerb der ausstehenden 25 Prozent der Anteile an Etrel im Mai 2024 auszuüben.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.20 15:21 V18.22.20-1