Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© begemot 30 dreamstime.com Markt | 06 August 2021

Pfeiffer Vacuum auf dem Weg zu neuem Rekordumsatz und verbesserten Margen im Geschäftsjahr 2021

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG hat die Konzernergebnisse für das erste Halbjahr 2021 bekannt gegeben. Das Unternehmen meldet dabei ein Rekordumsatzniveau von 391,2 Millionen Euro, ein Anstieg von 29,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr (H1 2020: 301,9 Millionen Euro).

Das Betriebsergebnis stieg um 146,1 Prozent auf 48,1 Millionen Euro (H1 2020: 19,5 Millionen Euro), was einer deutlich verbesserten EBIT-Marge von 12,3 Prozent entspricht (H1 2020: 6,5 Prozent). Auch der Auftragseingang erreichte im ersten Halbjahr 2021 mit 451,6 Millionen Euro ein Rekordniveau und steigt damit im Vergleich zum Vorjahr um 42,6 Prozent (H1 2020: 316,6 Millionen Euro). Der Umsatzanstieg von Pfeiffer Vacuum gegenüber dem Vorjahr in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 hat sich durch eine starke Leistung in allen Marktsegmenten ergeben, wobei sich der Halbleitermarkt weiterhin besonders dynamisch entwickelte. Der Umsatz im Marktsegment Halbleiter und Zukunftstechnologien stieg deutlich um 40,7 Prozent auf 206,6 Millionen Euro (H1 2020: 146,9 Millionen Euro). Die Umsatzerlöse im Marktsegment Analytik, Industrie und F&E erhöhten sich um 19,1 Prozent auf 184,5 Millionen Euro (H1 2020: 155,0 Millionen Euro). Nach Einführung einer neuen Marktsegmentierung zum Jahresbeginn 2021 wurden die Vorjahreszahlen zur besseren Vergleichbarkeit angepasst. Das Betriebsergebnis entspricht mit 48,1 Millionen Euro einem Anstieg um 146,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr (H1 2020: 19,5 Millionen Euro). Die EBIT-Marge lag bei 12,3 Prozent (H1 2020: 6,5 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich der Anstieg des EBIT hauptsächlich aus der Umsatzsteigerung und den damit verbundenen Skaleneffekten. Der Auftragseingang lag im ersten Halbjahr 2021 bei 451,6 Millionen Euro, ein Anstieg von 42,6 Prozent verglichen mit dem ersten Halbjahr 2020. Zum Ende des zweiten Quartals 2021 verfügte Pfeiffer Vacuum über einen Auftragsbestand von 183,7 Millionen Euro, der damit gegenüber dem Vorjahr um 46,5 Prozent und gegenüber dem Jahresende 2020 um 49,0 Prozent angestiegen ist (30. Juni 2020: 125,4 Millionen Euro, 31. Dezember 2020: 123,3 Millionen Euro). Die Book-to-Bill-Ratio lag im ersten Halbjahr 2021 auf einem soliden Niveau von 1,15. „Mit unseren starken Halbjahresergebnissen bin ich vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie äußerst zufrieden", so Dr. Britta Giesen, Vorstandsvorsitzende der Pfeiffer Vacuum Technology AG. „Unsere Produktion und die unterstützenden Funktionsbereiche haben sehr gute Leistungen erbracht, sodass wir im zweiten Quartal in Folge einen Rekordumsatz erzielen und eine stabile Lieferkette aufrechterhalten konnten“.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.22 15:16 V18.22.22-1