Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dmitry bomshtein dreamstime.com Design Analysen | 30 Juli 2021

SMT Scharf AG verzeichnet deutlichen Ergebnisanstieg im ersten Halbjahr 2021

Die SMT Scharf AG hat auf Basis vorläufiger Zahlen für das erste Halbjahr ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum erzielt und passt entsprechend die bisherige Prognose für das Geschäftsjahr 2021 an. Demnach erzielte SMT Scharf in den ersten sechs Monaten des Jahres 2021 auf Konzernebene Umsatzerlöse von 31,4 Millionen Euro (H1 / 2020: 23,6 Millionen Euro)

Gleichzeitig steigerte das Unternehmen das operative Ergebnis deutlich auf 3,2 Millionen Euro (H1 / 2020: -1,8 Millionen Euro), das damit bereits über der ursprünglichen EBIT-Prognose von 2,5 bis 3,0 Millionen Euro für das Gesamtjahr 2021 liegt. Hintergrund sei, dass sich sowohl das Neuanlagengeschäft als auch das ertragsstarke After-Sales-Geschäft in den Zielmärkten weltweit trotz der COVID-19-bedingten Einschränkungen stärker entwickeln konnte als noch zu Jahresbeginn angenommen. Auf Basis von IAS 18 sind Umsätze mit Neuanlagen in China bisher noch nicht gebucht worden. Aus diesem Grund hebt SMT Scharf die bisherige Umsatz- und Ergebnisprognose an und rechnet nunmehr für das Geschäftsjahr 2021 mit einem Konzernumsatz im Korridor von 72 bis 77 Millionen Euro. Daneben prognostiziert der Vorstand für 2021 nun ein EBIT im Korridor von 5 bis 6 Millionen Euro. Ursprünglich hatte SMT Scharf für das Geschäftsjahr 2021 einen Konzernumsatz in einer Spanne von 65 bis 70 Millionen Euro bei einem EBIT im Korridor von 2,5 bis 3,0 Millionen Euro erwartet.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.09.22 15:16 V18.22.22-1