Anzeige
Anzeige
© Zeiss Design Analysen | 20 Juli 2021

Carl Zeiss Meditec AG hebt Ziele für Geschäftsjahr an

Die Carl Zeiss Meditec AG hat nach neun Monaten des Geschäftsjahres 2020/21 einen Umsatz von 1.198,2 Millionen Euro (Vorjahr: 967,9 Millionen Euro) erzielt. Dies entspreche einer Steigerung von +23,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr – währungsbereinigt +27,6 Prozent. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Im dritten Quartal 2020/21 belief sich der Umsatz auf 430,8 Millionen Euro (Vorjahr: 253,0 Millionen Euro) - eine Steigerung von +70,3 Prozent (währungsbereinigt: +75,3 Prozent) gegenüber der von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie signifikant belasteten Vorjahresperiode. Der Umsatz habe von einem Anstieg der wiederkehrenden Umsätze wie auch von einer weiteren Erholung der Nachfrage im Gerätegeschäft profitiert. Der operative Gewinn erreichte nach neun Monaten 2020/21 einen Wert von 282,8 Millionen Euro (Vorjahr: 111,9 Millionen Euro), was einer EBIT-Marge von 23,6 Prozent entspricht (Vorjahr: 11,6 Prozent). Im dritten Quartal 2020/21 belief sich der operative Gewinn auf 120,1 Millionen Euro (Vorjahr: 9,4 Millionen Euro), was einer EBIT-Marge von 27,9 Prozent entspricht (Vorjahr: 3,7 Prozent). Die Entwicklung des operativen Gewinns habe von einem günstigen Produktmix mit hohem Anteil wiederkehrender Umsätze profitieren können. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung hebt das Unternehmen die Ziele für das laufende Geschäftsjahr 2020/21 an. Der Umsatz dürfte das bisherige Ziel von ungefähr 1,6 Milliarden Euro überschreiten (Vorjahr: 1.335,5 Milliarden Euro). Die EBIT-Marge dürfte nach Unternehmensangaben im Geschäftsjahr 2020/21, maßgeblich unterstützt durch die derzeit niedrigen Vertriebs- und Marketingkosten, das bisherige Ziel von ungefähr 20 Prozent deutlich überschreiten.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.07.15 08:57 V18.20.2-1