Anzeige
Anzeige
© alexander podshivalov dreamstime.com Markt | 06 Juli 2021

BETESO GROUP GmbH wächst weiter wie geplant

Die BETESO GROUP befindet sich auf Wachstumskurs. Die Gruppe hat rückwirkend zum 15. Mai 2021 die Hans Neukirchner Druckschaltungstechnik GmbH aus der Insolvenz übernommen und bietet damit zukünftig die Fertigung von Leiterplatten an. Mit dieser Transaktion konnten 26 Arbeitsplätze gesichert und unter dem neuen Namen BETESO PCB GmbH die Produktion fortgeführt werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Hans Neukirchner Druckschaltungstechnik GmbH mit Sitz in Bischoffen ist zertifizierter Hersteller von Leiterplatten und erfülle die Anforderungen hinsichtlich Qualität, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der Produkte in einem modernen Umfeld. Insbesondere durch den Wegfall eines Schlüsselkunden war das Unternehmen in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Im Mai wurde die Insolvenz eröffnet. „Wir freuen uns sehr über diese Transaktion, denn mit der Übernahme der traditionsreichen Firma Hans Neukirchner Druckschaltungstechnik GmbH vertieft die BETESO Group optimal ihre Wertschöpfungskette und ist für die Re-Europäisierung der Elektronikindustrie gut aufgestellt“, sagt Fredrik Ljungman, Gesellschafter der BETESO Group. Wichtig dabei sei die Fertigung in Deutschland gewesen, dass so die Lieferkette auch in schwierigen Zeiten wie beispielsweise in der Corona-Pandemie gesichert werden könne. Neben den Synergieeffekten im Bereich der Administration seien mit der Akquisition auch positive Effekte in der Versorgung der gruppeneigenen EMS Produktion in Dieburg und damit größere Flexibilität und kürzere Lieferzeiten verbunden. Die Geschäftsführung der zukünftigen BETESO PCB GmbH wird von Lars Trittel übernommen, der ebenso als Geschäftsführer der BETESO Group GmbH tätig ist.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.07.15 08:57 V18.20.2-1