Anzeige
Anzeige
Komponenten | 18 Oktober 2007

Schweizer GPS-Unternehmen geht an die Börse

u-blox Holding AG, eine Schweizer Technologieanbieter im schnell wachsenden globalen GPS-Markt (Global Positioning System), steht kurz vor dem Börsengang an der SWX Swiss Exchange.
Im Rahmen des Initial Public Offering (IPO) werden neu geschaffene sowie bereits bestehende Namenaktien im Publikum platziert. Im Rahmen des Angebots werden bis zu 2’657’981 Namenaktien von je CHF 0.90 Nennwert zu einem Preis zwischen CHF 42 und CHF 54 pro Aktie angeboten. Davon sind 1’250’000 neu geschaffene Namenaktien und weitere bis zu 1’407’981 Namenaktien aus dem Bestand der bisherigen (vor IPO) Aktionäre.

Mit dem Erlös aus den neu geschaffenen Aktien beabsichtigt u-blox ihre Wachstumsstrategie zu finanzieren, wobei insbesondere der Ausbau der aktuellen Marktposition im Mittelpunkt steht.

u-blox wurde 1997 von einem ehemaligen Forschungsteam der weltweit anerkannten Eidgenössisch Technischen Hochschule (ETH) gegründet und etablierte sich durch die Entwicklung von innovativen und marktführenden Produkten der GPS-Empfängertechnologie rasch zu einem der bedeutendsten Unternehmen im GPS-Bereich. u-blox verfügt nach eigenen Angaben über eine nahezu einzigartige Marktposition, indem das Unternehmen sowohl GPS-Module als auch GPS-Halbleiterbausteine anbieten kann, die ihren Einsatz finden in Produkten auf Basis von Global Navigation Satellite Systems (GNSS) – darunter GPS und GALILEO.

Die Produkte von u-blox werden in einem breiten Spektrum kommerzieller Anwendungen eingesetzt, wie z.B. im Flottenmanagement, in der Fahrzeugnavigation und in Strassenmaut-Systemen, sowie in portablen und mobilen Kommunikationsgeräten, wie Mobiltelefone, persönliche Navigationsgeräte, PDAs oder GPS-basierte Konsumprodukte. u-blox verkauft seine Produkte weltweit an sogenannte OEM (Original Equipment Manufacturers) und ODM (Original Design Manufacturers) Kunden.

u-blox erzielt ihre Umsätze in erster Linie durch den Verkauf von GPS-Halbleiterbausteinen (Chipsets), GPS-Modulen sowie aus Lizenzeinnahmen für Halbleiterbausteine, die durch externe Partner hergestellt und verkauft werden. Im Geschäftsjahr 2006 generierte u-blox einen Umsatz von CHF 54,4 Mio. und einen Reingewinn von CHF 7,4 Mio. Im ersten Halbjahr 2007 stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 69% auf CHF 39,4 Mio.

«Der geplante Börsengang ist ein wichtiger Schritt, der uns ermöglichen wird unsere bestehende globale Position in den Bereichen GPS-Module und GPS-Halbleiterbausteine weiter auszubauen. Dies zu einem Zeitpunkt, an dem die Attraktivität dieser Märkte zusätzlich durch außerordentlich hohe Wachstumsraten in den kommenden Jahren verstärkt wird», kommentiert Thomas Seiler, CEO von u-blox.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2