Anzeige
Anzeige
© alphaspirit dreamstime.com Markt | 19 Mai 2021

DuPont investiert in F&E und Produktionsstandorte in Europa

DuPont Mobility & Materials hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen 5 Millionen US-Dollar in Kapital und Betriebsmittel an seinen Produktionsstandorten in Deutschland und der Schweiz investiert, um die Kapazitäten für seine Hochleistungs-Automobil-Klebstoffe zu erhöhen. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Mit der Investition werde die Kapazität erweitert, um die wachsende Nachfrage nach fortschrittlichen Mobilitätslösungen für die Elektrifizierung von Fahrzeugen zu unterstützen. Es seien neue Anlagen geliefert und installiert worden, die sowohl die Produktionskapazität erhöhen als auch die Lieferung von Produktmustern an Kunden beschleunigen sollen. „Angesichts der anhaltenden Erholung des globalen Automobilmarktes arbeiten wir eng mit unseren Kunden in Europa zusammen, um innovative Mobilitätslösungen zu liefern", sagt Tina Wu, Vice-President und General Manager, Advanced Solutions, DuPont Mobility & Materials. „Diese Investition unterstreicht unser Engagement, die Produktion zu erhöhen und das Wachstum im Bereich der Hybrid- und vollelektrischen Fahrzeuge zu beschleunigen." DuPont stellt in den Anlagen die folgenden Produkte her. BETAFORCE™ TC und BETATECH™ thermal interface Materialien, die das Wärmemanagement der Batterie beim Laden und Betrieb von Hybrid-/Elektrofahrzeugen unterstützen. BETAFORCE™ Multi-Material-Klebstoffe für die Verklebung von Karosseriestrukturen sowie die Abdichtung und Montage von Batterien BETAMATE™ Strukturklebstoffe für die Verklebung von Karosseriestrukturen und Batterien zur Unterstützung der Crashfestigkeit und leichterer Fahrzeugstrukturen BETASEAL™ Glasklebstoffe zur Verbesserung der Fahrzeugstruktur für die OEM-Installation und die Reparatur von Windschutzscheiben, Heckscheiben, Panorama- und Festverglasungen im Aftermarket Der Geschäftsbereich DuPont Mobility & Materials verfügt weltweit über Produktionsstätten und Forschungs- und Entwicklungskapazitäten in Nordamerika, Lateinamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum.
Weitere Nachrichten
2021.05.27 14:20 V18.18.11-2