Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ESCHA Komponenten | 19 Februar 2021

ESCHA verstärkt Vertriebsmannschaft

Der Anschlusstechnikspezialist ESCHA hat seine deutsche Vertriebsmannschaft verstärkt. Zum 1. Januar 2021 hat Matthias Averhage als neuer Key Account Manager bei dem südwestfälischen Unternehmen begonnen.

Vor seinem Wechsel zu ESCHA war Matthias Averhage bereits über acht Jahre in ähnlichen Positionen tätig und bringe daher umfangreiche Vertriebserfahrung innerhalb der Elektronik- und Automatisierungsindustrie mit. Er werde sich vor allem auf Key Accounts im norddeutschen Raum konzentrieren, heisst es in einer Pressemitteilung. „Mit Matthias Averhage haben wir einen ausgewiesenen Branchenexperten für unser Key Account Team gewonnen, der in den letzten acht Jahren an verschiedenen Stellen Erfahrung im Vertrieb industrieller Anschlusstechnik sammeln konnte“, sagt Andreas Mader, Vertriebsleiter bei ESCHA und ergänzt: „Als führender Anbieter auf dem Gebiet der kundenspezifischen Anschlusstechnik besteht unser vorrangiges Ziel darin, den Kontakt zu bestehenden Key Accounts in Norddeutschland zu intensivieren sowie neue Kunden von unserem Produkt- und Serviceangebot zu überzeugen.“ „Durch die unterschiedlichen Positionen, die ich in meiner bisherigen Vertriebslaufbahn innehatte, kenne ich sowohl die täglichen Abläufe aus Perspektive des Innendiensts, als auch die Anforderungen an einen Key Account Manager vor Ort beim Kunden. Ich freue mich, dass ich diese Erfahrungen ab sofort bei ESCHA einbringen kann und ich freue mich auch auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen und Kunden“, so Matthias Averhage.
Weitere Nachrichten
2021.07.15 08:57 V18.20.2-1