Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 05 Oktober 2007

Infineon und Hosiden kooperieren bei Silizium-Mikrofonen

Infineon Technologies und die japanische Hosiden Corporation, einer der weltweit führenden Mikrofonhersteller, arbeiten bei Silizium-Mikrofonen zusammen.
Infineon bringt in die Kooperation seine Halbleiter-Expertise sowie seine Erfahrungen bei MEMS (Micro Electro-Mechanical Systems) zur Entwicklung und Fertigung von Silizium-Mikrofonen ein, die deutlich kleiner und robuster als heutige Mikrofone sind. Hosiden steuert seine Erfahrungen in der Elektro-Mechanik und Akustik sowie Anwendungs-Know-how zum Einbau der Mikrofone in die jeweiligen Endgeräte und langjährige Marktkenntnisse bei.

Im Vergleich zu herkömmlichen Mikrofonen sind Silizium-Mikrofone von Infineon robuster und weniger anfällig gegenüber Hochfrequenzstörungen und mechanischen Stößen. Sie sind auch weniger hitzeempfindlich und halten Temperaturen von bis zu 260° C stand. Aufgrund dieser hohen Hitzebeständigkeit lässt sich das Silizium-Mikrofon ohne Empfindlichkeitsverlust auf Standard-Platinen löten und eignet sich dadurch für vollautomatische Fertigungen. Hosiden entwickelt, fertigt und vertreibt Akustikprodukte wie Mikrofone, Kopfhörer und Bluetooth-Headsets.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1