Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Heraeus Nexensos Komponenten | 21 Dezember 2020

Heraeus Nexensos erhöht Produktionskapazität

Die Bereitstellung einer perfekten Kühlkette für temperaturempfindliche pharmazeutische Produkte, wie z.B. Biologika, wie einige Impfstoffe, ist eine große Herausforderung in der Logistik der heutigen Pharmaindustrie.

Die platinbasierten Widerstands-Temperaturdetektoren (RTD) von Heraeus eignen sich hervorragend als Tieftemperatursensoren und sind in der Lage, Temperaturen in rauen Umgebungen, z.B. Trockeneis-Temperatur und bis zu -200°C, zuverlässig zu messen. Selbst nach jahrelangem Einsatz zeigten RTDs einen sehr geringen Drift und böten somit zuverlässige Daten über die gesamte Betriebsdauer des Messgerätes, heisst es in einer Pressemitteilung. "Heraeus Sensoren für die Tieftemperaturmessung bieten höchste Präzision. Mehr als 500 Millionen gelieferte Sensorelemente haben ihre Zuverlässigkeit und hervorragende Leistung in rauen Umgebungen bewiesen. Wir freuen uns, die Wirksamkeit und Sicherheit von Kryoketten, insbesondere für die Logistik von Impfstoffen gegen SARS-Cov-2, unterstützen zu können", sagt Ralph Meschkat, Präsident von Heraeus Nexensos. "Wir haben bereits für 2020 in zusätzliche Kapazitäten investiert und nutzen diese jetzt, um die steigende Nachfrage in diesem Bereich zu unterstützen. Mit unserem fortschrittlichen Planungssystem können wir jetzt unübertroffene Lieferzeiten anbieten", so Ralph Meschkat, Präsident von Heraeus Nexensos.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.04.15 09:56 V18.15.43-2