Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Isabellenhuette Markt | 27 November 2020

Isabellenhütte investiert in neues Logistikzentrum

Isabellenhütte Heusler hat mit dem Neubau einer Logistikhalle und einer neuen Zufahrt die Wege im Unternehmen deutlich verkürzt. Mit einer Gesamtinvestition von vier Millionen Euro setze das Unternehmen klar auf den Standort Dillenburg, teilt das Unternehmen mit.

In der neuen Halle stehen auf vier Etagen 2.900 Quadratmeter Lagerfläche zur Verfügung, wobei insgesamt 25.500 Kubikmeter Raum umbaut wurden. Der reibungslose Warenumschlag nach außen sei durch drei Laderampen sichergestellt. Da die Halle unmittelbar neben dem hochfrequentierten Produktionsgebäude der Bauelemente und Messtechnik steht, verkürzen sich die Transportwege auf dem Gelände erheblich. Ein neues Kommissioniersystem für die Bauelemente arbeitet parallel und kommuniziert untereinander. Somit kann ein sogenannter Multi-Order-Picking sichergestellt und bis zu 16 Aufträge gleichzeitig kommissioniert werden. Über ein sogenanntes Pick-by-Light System bekommen Mitarbeiter angezeigt, welches Produkt zu greifen ist und wo es abgelegt werden soll. Das Kommissionierprinzip wurde unter ergonomischen Gesichtspunkten angepasst und stellt nun ein Ware-zum-Mann Prinzip sicher. So hätten die Grundlagerfläche um 70 Prozent reduziert und die Lagerkapazität um 50 Prozent erhöht werden können. „Wir stehen zum Stammsitz unseres Unternehmens und werden von Dillenburg aus auch in Zukunft unsere innovativen Lösungen weltweit vermarkten“, so Dr. Felix Heusler, Geschäftsführer der Isabellenhütte.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2021.03.03 13:22 V18.15.34-2