Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Samsung Semiconductor Europe Markt | 20 November 2020

Samsung Semiconductor Europe schließt Verlegung der EMEA-Zentrale nach München ab

Samsung Semiconductor Europe hat die Verlegung seiner EMEA-Zentrale aus dem Frankfurter Raum nach München beendet. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Um in die Nähe vieler wichtiger Kunden und Partner zu rücken, mit denen das Unternehmen die digitale Transformation in zahlreichen Branchen vorantreibt, hatte Samsung Semiconductor Europe Anfang 2020 mit dem Umzug in die neuen Bavaria Towers begonnen. „Eine schnellere Reaktion auf unsere Kunden und Gewinnung der besten Talente an diesem Technologie-Hub sind die wichtigsten Voraussetzungen, damit Samsung Semiconductor Europe auch in den nächsten Jahrzehnten ein führender Lösungsanbieter bleiben wird“, sagt Dermot Ryan, Managing Director bei Samsung Semiconductor Europe. „Bei Chips und Basissoftware stellen wir uns zukünftigen Trends wie künstlicher Intelligenz (AI), 5G, Internet der Dinge (IoT), Big Data, Cloud Computing, Automotive und mehr, um nicht nur unsere eigenen Geräte intelligenter zu gestalten, sondern auch ganzen Branchen die Möglichkeit zu bieten, intelligenter zu werden“. Samsung Semiconductor Europe beschäftigt in den Bavaria Towers rund 170 Mitarbeiter aus den verschiedensten Ländern in Verkauf und Marketing für die Komponenten-Geschäftsbereiche von Samsung Electronics in Europa, dem Nahen Osten und Afrika neben den Verkaufsniederlassungen in Finnland, Frankreich, der Türkei und Großbritannien.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.11.27 15:37 V18.13.10-1