Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© manz Markt | 13 November 2020

Manz AG veräußert Anteile an Talus Manufacturing Ltd.

Die Lam Research Corporation mit Sitz in den USA, ein globaler Anbieter von Anlagen zur Waferherstellung und von Dienstleistungen für die Halbleiterindustrie, hat die Manz AG darüber informiert, dass sie den von der Manz Taiwan Ltd. gehaltenen Anteil an der Talus Manufacturing Ltd. übernehmen wird. Der Anteil der Lam Research Corporation an der Talus Manufacturing Ltd. hatte bislang 19,5 Prozent betragen.

Mit dem Ausüben der vertraglich vereinbarten Kaufoption erwirbt Lam Research die restlichen 80,5 Prozent. Der genaue Zeitpunkt, ab dem die Übernahme rechtlich wirksam sein wird, steht noch unter dem Vorbehalt behördlicher Genehmigungen in Taiwan. Der vereinbarte Verkaufspreis liegt im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Der Erlös solle unter anderem in die Expansion des dynamisch wachsenden Segments Energy Storage investiert werden und damit das Kerngeschäft stärken, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Talus Manufacturing hatte 2016 den operativen Betrieb in Taiwan aufgenommen und wurde seitdem im Segment Contract Manufacturing geführt. Als "Global Refurbishment Center" liegt der Schwerpunkt des Unternehmens in der Modernisierung und Wiederaufbereitung bestehender Anlagen zur Herstellung von Halbleitern. Eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von rund 125 Prozent seit Gründung der Talus Manufacturing spiegelt die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Manz und Lam Research wider. „Mit der Talus Manufacturing blicken wir auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Lam Research in Taiwan zurück, die sich nicht zuletzt in der positiven Ergebnisentwicklung des Unternehmens widerspiegelte. Seit der Gründung 2016 hat sich der Wert unserer Beteiligung an Talus Manufacturing deutlich gesteigert. Der daraus resultierende ergebniswirksame Einmaleffekt ermöglicht es uns also, noch einmal verstärkt in unser strategisches Kerngeschäft zu investieren und bestehende Wachstumschancen noch effizienter zu nutzen“, so Martin Drasch, Vorstandvorsitzender der Manz AG. Unabhängig von der Talus Manufacturing Ltd. konnte die Manz AG im Segment Contract Manufacturing 2020 die Kundenbasis verbreitern und sowohl am Standort in der Slowakei als auch in China neue Aufträge vermelden.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.11.27 15:37 V18.13.10-2