Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mynaric Markt | 22 Oktober 2020

Mynaric schließt Vertrag mit Telesat über Lieferung von Terminals für Blackjack-Satellitenprogramm

Telesat hat Mynaric mit der Lieferung mehrerer Einheiten seines Flaggschiff-Produkts CONDOR, einem optischen Inter-Satelliten-Link-Terminal, beauftragt. Die Produkte werden im Rahmen des Blackjack Track B Programms der DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) ihren Einsatz finden. Der Hersteller von Laserkommunikationsprodukten verzeichnet damit einen weiteren Erfolg im US-Regierungsmarkt.

Die Terminals sollen Mitte 2021 an den von DARPA beauftragten Systemintegrator geliefert werden. Der Start der Satelliten ist in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 geplant. Es wird das erste Mal sein, dass CONDOR-Terminals von Mynaric in den Weltraum starten werden - ein wichtiger Meilenstein und letzter Test im Rahmen der Markteinführung des Produkts. Telesat will die Mission dazu nutzen, die Leistungsfähigkeit sowie die Interoperabilität von Laserkommunikationsprodukten verschiedener Hersteller als Teil des DARPA-Blackjack-Programms zu demonstrieren. Im Rahmen der Vereinbarung wird Mynaric auch das branchenweit erste Interoperabilitätslabor für Laserkommunikation an seinem Standort in Los Angeles einrichten. Das Labor wird mit einem Link-Testbed ausgestattet, welches zur Simulation der Bedingungen im Weltraum und der Interoperabilitätstests zwischen Laserkommunikationsprodukten verschiedener Anbieter verwendet werden kann. Interoperabilität ist eine Schlüsselanforderung der DARPA für ihre Pläne einer umfassenden LEO-Konstellation. Das Interoperabilitätslabor wird Anbietern von Laserkommunikation, die im Rahmen des Blackjack-Programms ausgewählt wurden, die Möglichkeit bieten, ihre Kompatibilität mit den Terminals von Mynaric und untereinander zu validieren. „Wir freuen uns sehr, Telesat und DARPA als Kunden für den erstmaligen Start unserer CONDOR-Terminals in den Weltraum begrüßen zu dürfen und das Ziel der Mission, die Demonstration von Interoperabilität zwischen verschiedenen Anbietern, zu unterstützen. Interoperabilität ermöglicht nicht nur der DARPA, sondern all unseren Kunden, die Risiken in ihren Lieferketten zu verringern. Wir erwarten, dass sich dies als Beschleuniger für den breiten Einsatz von Laserkommunikationssystemen erweisen wird“, sagt Bulent Altan, CEO von Mynaric. „Optische Inter-Satelliten-Links sind ein wesentlicher Baustein für kommerzielle und staatliche Weltraumnetzwerke der nächsten Generation. Mynaric hat beeindruckende Laserkommunikationsterminals entwickelt, die wir im Rahmen des DARPA-Blackjack-Programms im Orbit demonstrieren werden. Wir gehen davon aus, dass Mynaric als Teil des Blackjack-Teams von Telesat den Weg zu erschwinglichen Laserkommunikationsmöglichkeiten mit ultrahoher Bandbreite für zukünftige robuste staatliche Weltraumnetzwerke aufzeigen wird“, ergänzt Don Brown, General Manager bei Telesat U.S. Services
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.11.27 15:37 V18.13.10-2