Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Henkel Adhesive Technologies Markt | 19 August 2020

Henkel Adhesive Technologies legt Grundstein für neuen Standort in den USA

Henkel Adhesive Technologies, einer der Marktführer für hochwirksame Lösungen im Bereich Klebstoffe, Dichtstoffe und Funktionsbeschichtungen, hat den Grundstein für einen neuen Produktionsstandort für UV-härtbare Acrylat-Haftklebstoffe (PSA) am Standort Salisbury im US-Bundesstaat North Carolina gelegt. Die neue Anlage werde voraussichtlich Ende 2021 betriebsbereit sein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mit dieser Erweiterung des bestehenden Werks erhöht Henkel die Möglichkeiten des Unternehmens, nachhaltigere und innovativere Lösungen für die Märkte Klebebänder, Etiketten, medizinische und grafische Folien anzubieten. „Die lösemittelfreie UV-PSA-Linie von Henkel ermöglicht einen breiteren industriellen Einsatz von Klebstoffen auf Acrylatbasis. Die Kombination der Benutzerfreundlichkeit eines herkömmlichen, auf Kautschuk basierenden Klebstoffs mit der verbesserten Leistung von Acrylpolymeren stellt nicht nur einen Innovationsschritt dar, sondern demonstriert auch das kontinuierliche Engagement von Henkel für Nachhaltigkeit", sagt Brian McSwigan, Vice President Business Development. UV-härtbare Schmelzklebstoffe sind für die Beschichtung einer Vielzahl von Obermaterialien konzipiert und würden alle Segmente der traditionellen Haftklebemärkte bedienen. Unter dem Markennamen LOCTITE® DURO-TAK® UV wird Henkel von der neuen Anlage aus ein umfassendes Sortiment an Klebstoffchemikalien anbieten. „Dies ist eine spannende Zeit für Henkel, da wir mit dem Bau unserer ersten "UV Pressure Sensitive Adhesive Manufacturing Fabrik" hier in Nordamerika beginnen", so Gary Rzonca, Vice President, Packaging & Consumer Goods, Nordamerika. Das Henkel-Werk in Salisbury stellt Klebstoffe her, die in großem Umfang in den Verpackungs-, Konsumgüter- und Elektronikmärkten verwendet werden.
Weitere Nachrichten
2020.09.21 11:08 V18.10.12-2