Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Cicor Design Analysen | 14 August 2020

Cicor legt Geschäftszahlen für erstes Halbjahr 2020 vor

Nach dem stetigen Wachstum in den Vorjahren hat Cicor im ersten Semester 2020 aufgrund der Auswirkungen der weltweiten Coronavirus-Pandemie einen Umsatzrückgang von 17,3 Prozent auf CHF 109,0 Millionen (1. Halbjahr 2019: CHF 131,9 Millionen) verzeichnet. Dieser Umsatzrückgang entspreche dem Ausblick vom 18. Mai 2020 und habe sowohl die Advanced Microelectronic and Substrates (AMS) Division mit einem Minus von 11,0 Prozent, als auch die Electronic Solutions (ES) Division betroffen, welche ein Minus von 18,9 Prozent zu verzeichnen hatte. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Der Währungseffekt gegenüber dem ersten Semester des Vorjahres betrug rund 4,5 Prozent. Der währungsbereinigte Umsatz lag bei CHF 114,0 Millionen, was einem Rückgang von 13,6 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2019 entspricht. Die EBIT-Marge im ersten Semester 2020 lag bei 3,7 Prozent und damit über dem Ausblick vom Mai. Cicor habe sehr schnell auf die sich abzeichnende Krise reagiert und habe dank konsequent umgesetzter Schutzmaßnahmen die Lieferfähigkeit gegenüber den Kunden jederzeit sicherstellen können. Diese Maßnahmen hätten zeitweise zu reduzierten Produktionskapazitäten geführt. Dennoch seien die bestehenden Kundenprojekte ausnahmslos fortgesetzt worden, wenn auch teilweise mit Verzögerungen. Der Auftragseingang lag im ersten Halbjahr 2020 bei CHF 92,6 Millionen, was einem Rückgang von 17,2 Prozent entspricht. Der niedrige Auftragseingang spiegele einerseits die abwartende Haltung vieler Kunden angesichts der COVID-19 Pandemie und andererseits das Bemühen der Kunden um Liquiditätssicherung durch Lagerbestandsabbau wider, obwohl namhafte Kunden bereits wieder eine steigende Marktnachfrage signalisierten. Aktuell ergibt der Auftragseingang im Verhältnis zum Umsatz eine Book-to-Bill-Ratio von 0,85 (1. Halbjahr 2019: 0,85). Der Auftragsbestand per 30. Juni 2020 betrug CHF 125,0 Millionen (30. Juni 2019: CHF 166,8 Millionen). (1 CHF = 0,93 Euro)
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.12.02 12:20 V18.13.17-1