Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Valmet Engineering Markt | 29 Juli 2020

Valmet Automotive Engineering stärkt Präsenz in Wolfsburg

Valmet Automotive Engineering zentralisiert seine Aktivitäten am Standort Wolfsburg in einem neuen Gebäudekomplex. Damit verbunden sei die Optimierung, Modernisierung und Erweiterung der Testmöglichkeiten für die Kunden vorwiegend aus der Automobilindustrie, heißt es in einer Pressemitteilung.

Ungeachtet der Auswirkungen der Corona Pandemie wurden die Bauarbeiten für den neuen Gebäudekomplex, bestehend aus einem Bürotrakt mit etwa 2.500 Quadratmetern Bürofläche und einer 4.400 Quadratmeter großen Testhalle fortgeführt. Auf dem Areal entstehen Arbeitsplätze für ca. 200 Beschäftigte. Bezugsfertig soll das Gebäude im Frühjahr 2021 sein. Bislang hat Valmet Automotive Engineering seine Aktivitäten auf zwei Standorte in Wolfsburg verteilt. Einen in Fallersleben, wo die Bereiche Vehicle Development, Simulation und Testing angesiedelt sind und den Standort Heinenkamp mit den Schwerpunkten E/E-Development sowie Wiring Harness. Die Entwicklungsaktivitäten der beiden Standorte werden nun am neuen Standort weitgehend gebündelt. Lediglich die Leitungsstrangfertigung verbleibt am Standort Heinenkamp. „Durch die Zusammenführung erwarten wir eine noch engere und effizientere Zusammenarbeit zwischen den Entwicklungsabteilungen und daraus resultierend ein deutlich optimiertes Angebot für unsere Kunden. Es freut mich, dass sich durch den Neubau Arbeitsumfeld und Arbeitsbedingungen in unserem wichtigen Bereich Testing deutlich verbessern“, sagt Dr. Robert Hentschel, Senior Vice President Engineering bei der Valmet Automotive Group. Am neuen Standort in Wolfsburg bietet Valmet Automotive seinen Kunden Entwicklungsdienstleistungen auf dem Gebieten Entwicklung Karosserie, Elektrik/ Elektronik, Simulation und Testing an.
Weitere Nachrichten
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1