Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Lexi Solutions Markt | 02 Juli 2020

Lexi Solution AB aus Schweden und ABB Robotics kooperieren

ABB Robotics nutzt eine von Lexi Solution AB in Schweden entwickelte Softwarelösung zur Datenanalyse, um Beschaffungs- und Engineering-Prozesse zu optimieren. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Lexi Solution versetze ABB in die Lage, Supply-Chain-Management-Prozesse zur Lieferantenüberwachung sowie zur gezielten Kostensenkung zu automatisieren und zu verbessern. Im Rahmen seiner Arbeit unterstützt Lexi Solution ABB Robotics bei der Implementierung seiner Cloud-Lösung. Diese ermögliche die digitale Umwandlung und Vereinfachung kritischer Geschäftsfunktionen in den Bereichen Beschaffung und Engineering des Unternehmens. Das neue System wendet modernste KI-Methoden wie beispielsweise Machine-Learning bei Schlüsselprozessen an. Hierzu zählen unter anderem Lieferantenüberwachung, Materialausgabenmanagement, vierteljährliche Preisaktualisierungen, Kostenschätzungen für neue Produkte, Automatisierung von Anfragen, Risikomanagement in der Lieferkette und Einhaltung der Corporate Social Responsibility (CSR). Der neue Auftrag ist einer der größten Software-Subscriptionsaufträge, die Lexi bis heute gewinnen konnte. Grundlage ist ein Vertrag mit mehrjähriger Laufzeit, der nach einem erfolgreichen Pilotprojekt im Januar 2020 geschlossen worden war. Mit dem neuen Auftrag setzt Lexi Solution seine bewährte Zusammenarbeit mit zahlreichen Geschäftsfeldern von ABB auf globaler Ebene fort. „Globale elektronische Lieferketten wie bei ABB sind äußerst komplex und erfordern fortschrittliche digitale Werkzeuge, um Transparenz und Kontrolle zu gewährleisten. Wir brauchten daher ein Werkzeug, das sicherstellt, dass wir mit Daten arbeiten, die sauber, genau und ständig aktualisiert sind. Die Plattform von Lexi ist ein integraler Bestandteil einer digitalen Programmfolge, die in das Supply-Chain-Management-Ökosystem von ABB Robotics eingebettet ist. Sie liefert uns Datenqualität und leistungsstarke Marktanalysen zur Optimierung unseres Produktkosten- und Risikomanagements“, so Quentin Caillault, bei ABB Robotics weltweit für die Kontrolle von Lieferketten verantwortlich.
Weitere Nachrichten
2020.08.05 00:04 V18.8.2-1