Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Assa Abloy Komponenten | 01 Juli 2020

Assa Abloy trifft Vereinbarung mit italienischer FAAC-Gruppe

Assa Abloy hat eine Vereinbarung mit der italienischen FAAC-Gruppe getroffen, bestimmte Geschäftsbereiche von Eight Record und Assa Abloy zu veräußern. Die Veräußerung soll Teil der Bearbeitung der wettbewerbsrechtlichen Einwände der Europäischen Kommission im Zusammenhang mit dem Erwerb des Schweizer Unternehmens Eight Record sein. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Dazu gehören Eight-Record-Betriebe in den Niederlanden, Österreich, Ungarn und Slowenien sowie Assa Abloy's Betriebe für automatische Eingangstüren in Frankreich und in Großbritannien. Die Übernahme soll im Juli abgeschlossen werden, die Veräußerung werde voraussichtlich im dritten Quartal dieses Jahres beendet sein. Das veräußerte Geschäft hatte 2019 einen Umsatz von rund 93 Millionen Euro. Der Verkaufspreis belaufe sich auf 100 Millionen Euro auf schuldenfreier Basis, schreibt das Unternehmen.
Weitere Nachrichten
2020.10.20 19:22 V18.11.10-2