Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© begemot 30 dreamstime.com Markt | 23 Juni 2020

Ergebnisse für 2Q/20 bei Pfeiffer Vacuum schwächer als im Vorjahr erwartet

Die Pfeiffer Vacuum Technology AG erwartet für das zweite Quartal 2020, das am 30. Juni 2020 endet, einen Konzernumsatz von 140 bis 145 Millionen Euro (zweites Quartal 2019: 157,4 Mio. Euro). Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Der Rückgang sei in erster Linie auf die Nachfrageentwicklung aufgrund der globalen Wirtschaftsbedingungen zurückzuführen, die teilweise durch die anhaltend starke Nachfrage aus dem Halbleitermarkt ausgeglichen wird. Die Erwartung sei, dass das Betriebsergebnis (EBIT) zwischen 3,0 und 6,5 Millionen Euro liegen wird, was eine deutliche Verringerung gegenüber dem Vorjahr darstellt (zweites Quartal 2019: 14,7 Millionen Euro). Die EBIT Marge wird damit auf ungefähr 2,0 bis 4,5 Prozent sinken (zweites Quartal 2019: 9,3 Prozent). Dies sei in erster Linie auf Produktivitätsverluste aufgrund von Umsatzeinbußen und COVID-19 Maßnahmen, den Produkt-/Markt-Mix, sowie gegenüber dem Vorjahr erhöhte Ausgaben zur Steigerung des Marktanteilswachstums zurückzuführen. Nach derzeitiger Einschätzung wird der Auftragseingang etwa in der Höhe des zweiten Quartals 2019 oder leicht darüber liegen (zweites Quartal 2019: 144,9 Millionen Euro). Pfeiffer Vacuum wird am 4. August 2020 detaillierte Ergebnisse zu dem zweiten Quartal und zum ersten Halbjahr 2020 bekanntgeben.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.09.28 14:54 V18.10.14-2