Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladek dreamstime.com Markt | 15 Juni 2020

Auftrag für Patriot-Raketenabwehrsystem

Über die mechatronische Beteiligung VINCORION liefert Jenoptik bis 2021 Ersatzteile für die Stromversorgung des Luft- und Raketenverteidigungssystems Patriot in die USA. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.

Die Bestellung erfolgte durch Raytheon Missiles and Defense, Teil des US-amerikanischen Konzerns Raytheon Technologies. Der Auftrag habe einen Wert von rund 10 Millionen Euro und beinhalte die Lieferung von Ersatzteilen insbesondere für die Dieselmotoren der Stromerzeugungsaggregate EPP, EPU und 15kW SEA des Patriot-Systems. Der Start der Lieferungen ist für das 3. Quartal 2020 vorgesehen. Bis Ende des 1. Quartals 2021 sollen die Lieferungen abgeschlossen werden. „Unsere technologischen Lösungen stellen den zuverlässigen Betrieb von kritischen Systemen über extrem lange Produktlebenszyklen hinweg sicher. Dazu gehört auch die Stromversorgung von Luftverteidigungsanlagen weltweit“, sagt Dr. Stefan Stenzel, Leiter von VINCORION. „Die anhaltende Nachfrage und das Vertrauen in unsere Leistungen bestätigen die Qualität unserer Produkte und die Nachhaltigkeit unserer Kundenbeziehungen.“ Unter der Marke VINCORION bündelt der Technologiekonzern Jenoptik seit 2018 seine mechatronischen Kompetenzen. Das Unternehmen zählt zu einem Kreis von 86 Zulieferunternehmen weltweit, die von Raytheon Technologies auf Basis fester Kriterien wie der Produktqualität und der Lieferpünktlichkeit mit dem 4-Sterne-Siegel ausgezeichnet wurden. Die Stromerzeugungsaggregate für die Versorgung des Patriot-Luftabwehrsystems wurden ursprünglich in den 1980er Jahren zunächst für die Nutzung durch die deutsche Luftwaffe entwickelt und seither von weiteren Patriot-Nutzerstaaten übernommen. Auch in den kommenden drei Jahrzehnten soll das System weiterentwickelt und betrieben werden, heißt es abschließend.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.09.28 14:54 V18.10.14-1