Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Manz AG Markt | 03 Juni 2020

Manz AG baut Geschäft im Segment Contract Manufacturing erfolgreich aus

Die Manz AG, weltweit agierender Hightech-Maschinenbauer mit umfassendem Technologieportfolio, verzeichnet aus unterschiedlichen Branchen reges Interesse im Bereich der Auftragsfertigung. So baut der Reutlinger Maschinenbauer das Geschäft im Segment Contract Manufacturing an den Standorten in der Slowakei und in China weiter aus.

Mit einem führenden deutschen Hersteller aus der Elektrotechnikindustrie hat Manz einen langfristigen Kooperationsvertrag geschlossen. Am slowakischen Standort werden zunächst hochkomplexe Anlagenmodule für die Halbleiterindustrie gefertigt. Das slowakische Team kann mit ähnlichen Aufträgen für diese Industrie bereits langjährige Erfahrungen vorweisen. Am Standort in Suzhou in China hat Manz des Weiteren die Partnerschaft mit einem führenden Halbleiterhersteller begonnen. Außer der Auftragsfertigung für diesen Kunden ist auch eine Zusammenarbeit bei der Inbetriebnahme von Anlagen beim Endkunden geplant. „Wir freuen uns sehr, dass wir immer wieder neue Unternehmen von unserem Angebot im Bereich Contract Manufacturing überzeugen können. Gerade im aktuell schwierigen Marktumfeld verzeichnen wir reges Interesse an unseren Outsourcing-Lösungen, insbesondere auch bei der weltweiten Unterstützung von Installation und Inbetriebnahme. Mit unserem modernen weltweiten Produktionsnetzwerk, hochqualifizierten Mitarbeitern und einer breiten Angebotspalette können wir Partner aus verschiedenen Industriezweigen zufriedenstellen“, sagt Jürgen Knie, COO der Manz AG. Manz verfügt über moderne und gut ausgestattete Produktionsstätten und bietet Kunden vollen Zugang zur Infrastruktur der Standorte der Manz-Gruppe weltweit. Für die Produktions- und Montageflächen sowie die Reinraumbereiche (Klasse 8) stehen Spezialisten von Manz für Montage und Fertigung zur Verfügung, ebenso wie Servicetechniker und Qualitätsspezialisten.
Weitere Nachrichten
2020.08.05 00:04 V18.8.2-2