Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SiPearl Markt | 27 Mai 2020

SiPearl eröffnet Niederlassung in Duisburg

SiPearl, Entwickler des Mikroprozessors für den europäischen Supercomputer exascale1, eröffnet seine erste internationale Niederlassung in Duisburg. Damit sollen künftig engere Verbindungen zu den deutschen Partnern und zukünftigen Kunden aufgebaut werden, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Die SiPearl GmbH werde auch zu einem regionalen Hub werden, der Unterstützung für vernetzte Mobilität und Hochleistungsrechneranwendungen bietet. Frank Gorris, der bisher für das Digital Design mehrerer 3G- bis 5G-System-on-Chip (SoC)-Lösungen bei Intel verantwortlich war, wird im Juni zum Leiter dieses Zentrums ernannt und von einem Team sehr erfahrener Ingenieure unterstützt werden, heißt es weiter. Frank Gorris, Doktor der Physik, hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im digitalen Design und in System-on-Chip-Prüfungen sowie 10 Jahre Erfahrung in der Leitung von Teams und Projekten in diesen Bereichen gesammelt. Bei der SiPearl GmbH wird er ein Team von sehr erfahrenen Ingenieuren aufbauen und leiten. „Wir freuen uns sehr über die Einrichtung eines Forschungs- und Entwicklungslabors in Deutschland, dem zweiten von SiPearl", sagt Professor Thomas Lippert, Leiter des Höchstleistungsrechenzentrums am deutschen Forschungszentrum Jülich, einem der führenden interdisziplinären Forschungszentren Europas. „Wir freuen uns sehr über die Eröffnung der Tochtergesellschaft SiPearl GmbH, die es SiPearl ermöglicht, seine engen Verbindungen zu wichtigen Partnern zu stärken und sich gleichzeitig auf einem seiner künftigen Zielmärkte zu etablieren", so Philippe Notton, CEO und Gründer von SiPearl abschließend.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-1