Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leuze Markt | 09 April 2020

Neues Distributionszentrum von Leuze soll Mitte des Jahres fertiggestellt sein

Knapp sieben Monate nach dem ersten Spatenstich für das neue Distributionszentrum in Unterlenningen schaut man bei Leuze optimistisch nach vorn. Der Bau liege im Zeitplan und werde voraussichtlich Mitte 2020 abgeschlossen sein, heißt es in einer Mitteilung.

„Das stetige Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren sowie die zunehmende globale Ausrichtung machen eine neue Distributionslogistik notwendig", sagt Ulrich Balbach, CEO von Leuze. Dies führte Ende Juni 2019 zum Baubeginn eines neuen, zunächst 4.000 Quadratmeter großen Distributionszentrums in Unterlenningen, nahe dem Leuze-Hauptsitz in Owen/Teck. „Mit einer Anfangsinvestition in zweistelliger Millionenhöhe zeigt Leuze ein klares Bekenntnis zur Region, zum Stammsitz und zu seinen Wurzeln", so Balbach. Mit dieser Investition setzt Leuze ein klares Zeichen im Hinblick auf Wachstumsziele und Zukunftsorientierung. Das Fundament ist bereits fertig gestellt und der Rohbau wurde kurz vor Jahresende fertiggestellt. Der Innenausbau soll bis Ende April abgeschlossen sein. In einem nächsten Schritt werden die Intralogistikanlagen installiert. Die Inbetriebnahme des neuen Distributionszentrums ist für Mitte 2020 geplant. Ab diesem Zeitpunkt werden von Unterlenningen aus alle nationalen und internationalen Kunden und Niederlassungen von Leuze beliefert. Das Zentrum wird in der Anfangsphase mehr als 40.000 Containerplätze zur Verfügung stellen. Das Gebäude hat eine Grundfläche von insgesamt 80x45 Metern und eine Höhe von 10 Metern. Herzstück des Neubaus ist das Kleinteilelager mit einer Grundfläche von 65x10 Metern und einer Höhe von 16 Metern.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.10.20 19:22 V18.11.10-2