Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Markt | 06 April 2020

Tesla will Beatmungsgeräte aus Autoteilen herstellen

Der Autobauer Tesla hat auf Youtube den Prototypen eines Beatmungsgeräts aus Autoteilen vorgestellt. Tesla hatte bereits vor zwei Wochen angekündigt, seine Produktion auf medizinische Geräte umzustellen.

In den USA mangelt es an Beatmungsgeräten für Patienten, die an der Lungenkrankheit Covid-19 leiden. NTV zitiert einen Tesla-Ingenieur, dass das Design der Beatmungsgeräte den Tesla-Autoteilen geschuldet sei. Das Unternehmen werde nun vorhandene Lagerbestände umstellen und die Geräte produzieren. Der Zeitplan für die Produktion wird in dem Video nicht angegeben. Es gebe noch viel zu tun, aber man gebe das Beste um zu helfen. Tesla war das erste Unternehmen, das sich bereit erklärt hatte, medizinische Geräte zu bauen. „Wir stellen Beatmungsgeräte her, wenn es einen Mangel gibt", hatte Tesla-Chef Musk in einem Tweet geschrieben. Er nannte die Herstellung von medizinischem Gerät ein Kinderspiel für seine Unternehmen. „Tesla stellt Autos mit hoch entwickelten Klimaanlagen her. SpaceX stellt Raumfahrzeuge mit lebenserhaltenden Systemen her. Ventilatoren sind da nicht schwierig", so Musk.
Weitere Nachrichten
2020.05.28 10:59 V18.6.7-2