Anzeige
Anzeige
© Osram Markt | 26 März 2020

Osram muss Millionenverluste hinnehmen

Osram muss seine Produktion wegen des Coronavirus deutlich herunterfahren. Insgesamt seien fünf Werke betroffen, schreibt dpa nach Nachfrage beim Münchner Unternehmen.

Beim Unternehmen gehe man davon aus, dass Osram täglich Umsatzverluste von fünf Millionen Euro entstehen. Eine offizielle Stellungnahme zu dieser Zahl gibt es nicht. Konkret seien in Italien die Werke in Treviso und Bergamo wegen der staatlichen Maßnahmen in der Corona-Krise geschlossen. In Malaysia wurden der Standort Kulim und die weltweit größte Produktionsanlage von Osram in Penang teilweise heruntergefahren, weil die Regierung die Zahl der Mitarbeiter pro Standort beschränkt. In den USA sei ein Standort in Austin geschlossen und werde desinfiziert. Zuvor hatte es dort einen Verdachtsfall gegeben. Die deutschen Standorte von Osram seien bisher nicht betroffen.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-2