Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© stevanovicigor dreamstime.com Markt | 25 März 2020

SINGULUS TECHNOLOGIES veröffentlicht Geschäftszahlen für 2019

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 hat SINGULUS TECHNOLOGIES nach IFRS einen Umsatz von 79,4 Millionen Euro (Vorjahr 127,5 Millionen Euro) erreicht. Es wurde ein operatives Ergebnis (EBIT) von -8,2 Millionen Euro erzielt (Vorjahr: 6,8 Millionen Euro).

Aufgrund der Insolvenz eines großen Kunden im Segment Solar seien der Gesellschaft in 2019 Wertminderungsaufwendungen in Höhe von 3,3 Millionen Euro entstanden, die im EBIT berücksichtigt wurden, heißt es in einer Mitteilung. Vor Abschreibungen (EBITDA) wurde mit -4,1 Millionen Euro ebenfalls ein negatives Ergebnis verzeichnet (Vorjahr: 9,1 Millionen Euro). SINGULUS TECHNOLOGIES hat am 15. Januar 2020 die Verträge über einen Großauftrag von über 50 Millionen Euro mit der China National Building Materials Group, (CNBM) Peking für den Standort Xuzhou für die Lieferung von Anlagen zur Produktion von CIGS Solarmodulen unterzeichnet. SINGULUS TECHNOLOGIES hat für diese Aufträge bis heute bereits 12,4 Millionen Euro der vereinbarten Anzahlungen vereinnahmt. Die Verträge wurden im ersten Quartal in den Auftragsbestand genommen. Im Berichtsjahr 2019 lag der Auftragseingang mit insgesamt 39,7 Millionen Euro (Vorjahr: 86,8 Millionen Euro) aufgrund von Verzögerungen bei maßgeblichen Projekten deutlich unter dem Vorjahresvergleichswert. Der Auftragsbestand zum 31. Dezember 2019 betrug 26,3 Millionen Euro (Vorjahr: 66,0 Millionen Euro). Der operative Cashflow des Konzerns war im Geschäftsjahr 2019 mit -3,2 Millionen Euro negativ (Vorjahr: 2,5 Millionen Euro). Der Bestand an Zahlungsmitteln und Zahlungsmitteläquivalenten in Höhe von 14,8 Millionen Euro ist leicht gestiegen (Vorjahr: 13,5 Millionen Euro). Im Berichtsjahr lag die Bruttomarge mit 28,8 Prozent trotz insgesamt niedrigerer Umsatzerlöse auf Vorjahresniveau (Vorjahr: 28,1 Prozent). Im Geschäftsjahr 2019 stieg die Mitarbeiterzahl im Konzern auf 351 Personen zum 31. Dezember 2019 (31. Dezember 2018: 343 Mitarbeiter). Im Inland betrug die Zahl der Mitarbeiter zum Jahresende 296 Mitarbeiter (Vorjahr: 293 Mitarbeiter). SINGULUS TECHNOLOGIES plant für das laufende Jahr (nach IFRS) aufgrund der aktuellen Prognose einen deutlichen Anstieg der Umsatzerlöse und Ergebniskennzahlen im Vergleich zum vergangenen Geschäftsjahr 2019. Die Umsatzerlöse sollen im Geschäftsjahr 2020 innerhalb einer Bandbreite von 120 Millionen Euro bis 140 Millionen Euro liegen. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll sich ebenfalls positiv entwickeln und mit einem mittleren einstelligen Millionenbetrag abschließen. Die Erreichung dieser Finanzkennzahlen setzt eine planmäßige Entwicklung der Geschäftstätigkeit in diesem Geschäftsjahr voraus. Eine erhebliche Verzögerung der laufenden Projekte durch die COVID-19 Pandemie könnte zu einer deutlichen, negativen Beeinflussung der Umsatz- und Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 2020 führen.
Weitere Nachrichten
2020.03.27 12:33 V18.4.17-2