Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Hisense Gorenje Markt | 23 März 2020

Hisense Gorenje stellt Produktion in europäischen Fabriken vorübergehend ein

Die Geschäftsführung von Hisense Gorenje hat angesichts der wachsenden Coronavirus-Epidemien beschlossen, die Produktion in allen europäischen Werken einzustellen. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

„Obwohl wir strenge Präventivmaßnahmen durchführen, um die Verbreitung des Coronavirus innerhalb unserer Firma zu stoppen und die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen und obwohl wir über genügend Schutzausrüstung und Materialien verfügen, um die Produktion fortzusetzen, haben wir beschlossen, diese zusätzliche Präventivmaßnahme zu ergreifen", heißt es weiter. Die Unternehmensleitung und die Gewerkschaft haben sich darauf geeinigt, dass die Produktion am 6. April 2020 wieder aufgenommen wird, es sei denn, die Regierungen der Länder, in denen sich die Fabriken befinden, ergreifen in der Zwischenzeit zusätzliche Maßnahmen, die den Betrieb der Produktion und der Industrie einschränken. Die Unternehmensleitung und die Gewerkschaft haben vereinbart, dass die Arbeitstage, die aufgrund der zweiwöchigen Stilllegung der Produktion in Velenje, Valjevo in Serbien und Mora in der Tschechischen Republik verloren gehen werden, teilweise durch eine Verlagerung der bisher geplanten freien Tage auf die kommenden zwei Wochen und teilweise durch zusätzliche Arbeitstage in der zweiten Jahreshälfte ersetzt werden.
Weitere Nachrichten
2020.05.28 10:59 V18.6.7-1