Anzeige
Anzeige
© Aixtron Markt | 17 März 2020

KONKA steigt mit AIXTRON-Anlagen in die MicroLED-Pilotproduktion ein

AIXTRON SE hat bekannt gegeben, dass die KONKA Group Co., Ltd. mehrere AIX G5+ C und AIX 2800G4-TM MOCVD-Anlagen bestellt hat, um eine eigene Volumenproduktion von GaN-basierten (Galliumnitrid) und AsP (Arsenid-Phosphid) Mini- und MicroLEDs aufzubauen. KONKA hatte kürzlich seine Pläne für den Eintritt in den nordamerikanischen Markt für Unterhaltungselektronik im Jahr 2020 bekannt gegeben.

Diese MicroLED-Initiative basiere auf einem Joint Venture mit Chongqing Liangshan Industrial Investment Co. Der chinesische Elektronikhersteller hat kürzlich seinen "Smart Wall" MicroLED-Fernseher auf den Markt gebracht. Die MicroLED-Technologie stehe kurz davor, die bestehenden Anzeigetechnologien der nächsten Generation in der Unterhaltungselektronik zu ergänzen, heißt es in einer Mitteilung. Da Displays aus MicroLEDs aus mikrometergroßen LED-Arrays bestehen, bieten sie den geringsten Stromverbrauch bei gleichzeitig überlegener Pixeldichte, Helligkeit und überlegenem Kontrastverhältnis. Im Vergleich zu den bestehenden LCD- und OLED-Technologien eröffnen MicroLEDs neue Möglichkeiten für das Design von mobiler Unterhaltungselektronik oder hochwertiger TV-Displays. „AIXTRONs marktführende vollautomatisierte MOCVD-Anlagen AIX G5+ C und AIX 2800G4-TM erfüllen unsere verschärften Anforderungen an die Wellenlängenhomogenität bei der Herstellung von MicroLEDs in perfekter Weise. Die fortschrittliche Planetary(R)-Technologie zeichnet sich durch eine hervorragende Homogenität der Wellenlängen, hohe Ausbeute und effiziente Großserienfertigung bei gleichzeitig niedrigsten Kosten pro Wafer aus. Neben unserem Markteintritt für kommerzielle MicroLED-Anwendungen werden Chongqing KONKA und die Micro Crystal Transfer Group neue Technologien und Anwendungen auf Basis von GaN-Materialien entwickeln“, sagt Dr. Allen Tsai, Geschäftsführer und CEO von Chongqing KONKA Optoelectronics Technology Research Institute Co., Ltd. „Nach der kürzlich erfolgten Qualifizierung unserer AIX G5+ C-Anlage für die Produktion von MicroLEDs bedeutet dies einen weiteren Schritt vorwärts in der Entwicklung unserer Systemtechnologie für die kommerzielle Herstellung von MicroLEDs. AIXTRON wird die gemeinsamen Anstrengungen von Chongqing KONKA und der Micro Crystal Transfer Group bei der Entwicklung neuer GaN-basierter Technologien und Anwendungen weiterhin unterstützen", so Dr. Bernd Schulte, Präsident von AIXTRON.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-2