Anzeige
Anzeige
© Precogs Markt | 09 März 2020

SVI und Pariser Startup Precogs kooperieren künftig

SVI, Dienstleister für die Elektronikindustrie in Südostasien, hat einen Vertrag mit dem Pariser Startup Precogs unterzeichnet um Zugriff auf deren Plattform zu erhalten. Die Plattform ermögliche es, frühzeitig das Risiko von Engpässen zu detektieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Wir sind erfreut, dass wir durch die Zusammenarbeit mit Precogs unsere Digitalisierungsbestrebungen und Einsparungspotenziale bei Preisen und Effizienz verbessern können“, sagt Virat Phugthai, VP Corporate Business Development von SVI. „Die Entscheidung für eine Zusammenarbeit fiel leicht. In einem zunehmend volatilen Markt, erlaubt ihre Software uns die besten verfügbaren Preise auf dem globalen Komponenten-Markt zu finden. Durch Precogs können wir sachkundige, unverzügliche Kaufentscheidungen treffen, was uns hilft, auch weiterhin die Bedürfnisse unserer Kunden durch die volle Flexibilität unserer Services zu gewährleisten.“ Durch SVI gewinne Precogs einen strategischen Kunden mit Sitz in Asien, wodurch sich das gemanagte Volumen auf der Plattform auf über eine Milliarde US-Dollar erhöhe. „Wir freuen uns sehr SVI zu helfen, die Wettbewerbsfähigkeit in Asien und Europa zu verbessern und die Flexibilisierung ihrer Supply-Chain zu ermöglichen“, so Adrien Sandrini, Gründer und CEO von Precogs.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-1