Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Dialog Semiconductor Design Analysen | 04 März 2020

Dialog Semiconductor gibt neue Geschäftszahlen bekannt

Dialog Semiconductor hat die Ergebnisse für das am 31. Dezember 2019 abgeschlossene vierte Quartal bekannt gegeben. In Q4 2019 liegt der Umsatz mit 381 Millionen US-Dollar über dem Mittelwert des Zielkorridors, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Im Vergleich zu Q4 2018 liegen die Zahlen 12 Prozent unter dem Wert. Die Bruttomarge liegt bei 50,0 Prozent (Q4 2018: 48,6 Prozent) und die bereinigte Bruttomarge bei 50,2 Prozent (Q4 2018: 48,7 Prozent). Damit sei man leicht über dem November-Zielwert. Das Betriebsergebnis mit 53,7 Millionen US-Dollar ist um 30 Prozent niedriger als in Q4 2018 ausgefallen. Das bereinigte Betriebsergebnis mit 91,3 Millionen US-Dollar rangiert 12 Prozent unter dem Wert von Q4 2018. Das verwässertes Ergebnis je Aktie liegt danach bei 0,61 US-Dollar (Q4 2018: 0,74 US-Dollar) und das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie bei 1,02 US-Dollar (Q4 2018: 1,06 US-Dollar). Im Rahmen des Aktienrückkaufprogramms 2019 führte Dialog im vierten Quartal 103 Millionen US-Dollar an seine Aktionäre zurück. Zum Ende des vierten Quartals 2019 verfügte das Unternehmen über Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente in Höhe von 1.025 Millionen US-Dollar. „Wir haben das Jahr 2019 in einer starken finanziellen Position abgeschlossen. Zudem haben wir deutliche Fortschritte bei der Umsetzung unserer Strategie erzielt und den Anteil an unseren Endmärkten noch besser ausbalanciert. Unser Fokus lag dabei nach wie vor auf den wachstumsstarken Segmenten unserer Zielmärkte, wie zum Beispiel dem Internet der Dinge sowie dem Mobilfunk- und Automobilmarkt. Wir haben weiterhin in die Entwicklung neuer Produkte investiert und außerdem unser Geschäft durch ausgewählte strategische Akquisitionen stärker diversifiziert. Diese Investitionen schaffen neue Wachstumsmöglichkeiten sowie einen langfristigen Shareholder Value“, sagt Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor. „Unsere starke Produktpipeline wird dazu beitragen, dass wir mittelfristig schneller als der Markt wachsen werden. Sie wird zudem auch künftig zur Steigerung unseres Cashflows beisteuern und uns beständig Kapital liefern, dass wir an unsere Aktionäre zurückfließen lassen werden“, so Bagherli weiter. Für das erste Quartal 2020 erwartet Dialog Semiconductor einen Umsatz im Bereich von 220 bis 250 Millionen US-Dollar und eine bereinigte Bruttomarge, die leicht über dem ersten Quartal 2019 liegt.
Weitere Nachrichten
2020.03.27 12:33 V18.4.17-1