Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Panasonic Markt | 27 Februar 2020

Panasonic will sich aus der US-Solarproduktion zurückziehen

Panasonic hat mitgeteilt, dass das Unternehmen damit beginnen wird, die US-Produktion von Photovoltaik-Zellen und -Modulen in der Gigafactory in Buffalo, New York, abzubauen.

Bis Ende Mai 2020 will Panasonic seine US-Solarproduktion einstellen, Ende September 2020 solle das Werk geschlossen werden, heißt es in einer Mitteilung. Das Unternehmen unterstütze Tesla in seinen Bemühungen, qualifizierte Bewerber aus der betroffenen Belegschaft von Panasonic einzustellen. Tesla plant, geeignete Arbeitskräfte für neue Positionen zu beschäftigen, die zur Unterstützung der Solar- und Energieproduktion in Buffalo benötigt werden. Diese Entscheidung sei Teil einer umfassenderen Rationalisierung der globalen Solaraktivitäten von Panasonic. Laut Tesla habe dies keine Auswirkungen auf Teslas zukünftige Geschäftspläne für das Solarwachstum. Panasonic will die Entwicklungs- und Produktionsfähigkeit seines Photovoltaik-Geschäfts optimieren und die Solartechnik in sein Geschäft mit Energielösungen integrieren. Das Unternehmen betont, dass diese Entscheidung keine Auswirkungen auf seine und Teslas Partnerschaft in Nevada haben wird. Die beiden Unternehmen werden ihre Arbeit an Elektrofahrzeugbatterien in Teslas Giga-Werk außerhalb von Reno, Nevada, fortsetzen. Panasonic wird auch weiterhin Solarpaneele der Marke Panasonic über sein eigenes Vertriebsnetz an US-Kunden verkaufen. „Die Entscheidung, die US-Solarfertigung in Buffalo aufzugeben, steht im Einklang mit unserer globalen Solarstrategie, unseren Bemühungen um eine Optimierung der Entwicklung und Produktion und unterstützt die langfristigen Pläne von Tesla zur Fortsetzung und Ausweitung seiner Geschäftstätigkeit", so Shinichiro Nakajima, Direktor des strategischen Geschäftsfelds Energiesysteme von Panasonic, in der Pressemitteilung. Panasonic will den betroffenen Mitarbeitern ein Abfindungspaket anbieten. Tesla hofft, so viele qualifizierte Panasonic-Bewerber wie möglich einzustellen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.09.28 14:54 V18.10.14-1