Anzeige
Anzeige
© GE Healthcare Life Sciences Markt | 05 Februar 2020

GE Healthcare Life Sciences plant neue Produktionsstätte in der Schweiz

GE Healthcare Life Sciences baut im schweizerischen Grens im neuen Signy Park eine über 7.000 Quadratmeter große Anlage zur Herstellung von Single Use Kits für die Systeme Sepax und Sefia. Die Anlage soll voraussichtlich 2022 voll betriebsbereit sein.

Die neue Anlage werde bis zu 200 Mitarbeiter beschäftigen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Zusätzlich zu den Fertigungskapazitäten wird der neue Standort ein Kompetenzzentrum beherbergen. Der Standort wird auch ein expandierendes Forschungs- und Entwicklungsteam und andere Fachexperten unterstützen, heißt es weiter von dem Unternehmen. „Unsere Schweizer Betriebe sind für den Erfolg unserer Kunden im Bereich der Zell- und Gentherapie von entscheidender Bedeutung, daher wird uns diese neue Einrichtung die Möglichkeit geben, unsere Kapazitäten zu erhöhen. Zudem werden wir in der Lage sein, die besten Fachkräfte der Region zu gewinnen", sagt Emmanuel Ligner, President & CEO, GE Healthcare Life Sciences. „Von klinischen Versuchen bis zur Kommerzialisierung wird die regenerative Medizin die globale Gesundheitsversorgung verändern. Diese neue Einrichtung wird es uns ermöglichen, die erwartete globale Nachfrage zu befriedigen", fügt Catarina Flyborg, General Manager, Cell and Gene Therapy, GE Healthcare Life Sciences, hinzu. Der neue Standort wird das internationale Netzwerk der Produktionsstätten von GE Healthcare Life Sciences in den USA, Großbritannien, Schweden und China ergänzen.
Weitere Nachrichten
2020.02.19 16:22 V18.0.1-1