Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dmitriy shironosov dreamstime.com Markt | 31 Januar 2020

Microchip und Arrow Electronics geben Zusammenarbeit im Bereich Edge-IoT-Sicherheit bekannt

Microchip Technology und Arrow Electronics arbeiten künftig im Bereich Engineering Services zusammen, um Konnektivität und Sicherheit im industriellen Umfeld, bei Smart Buildings und in Energiemärkten zu vereinfachen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Laut NIST1 lassen sich Cybersecurity- und Datenschutzrisiken für IoT-Geräte in Hinblick auf drei übergeordnete Ziele zur Risikominderung definieren: Schutz der Gerätesicherheit, Schutz der Datensicherheit und Schutz der Privatsphäre. Arrow wird das intelligente, vernetzte und sichere Portfolio von Microchip mit diversen Engineering-Services ergänzen. Dies biete OEMs die Möglichkeit, ihre Markteinführungszeit künftig maßgeblich zu verkürzen und aktuelle gesetzliche Anforderungen² und die NIST IoT-Sicherheitsrichtlinien³ zu erfüllen. „Technologie ist heute allgegenwärtig und überall eingebunden. Jede Branche und jedes System wird maßgeblich durch vernetzte Edge-Technologie geprägt – in unserem Zuhause, bei unserer Arbeit und in unseren Fabriken“, so Mitch Little, Senior Vice President, Worldwide Client Engagement bei Microchip Technology. „Diese intelligenten Edge-Systeme führen grundlegende und kritische Aufgaben und Prozesse durch und müssen daher sicher sein.“ Das Portfolio sicherer Produktfunktionen von Microchip reicht von Secure Root of Trust und sicherer Kommunikation sowie Krypto-Authentisierung über Zertifikatsmanagement und Cloud-Bereitstellung bis hin zu Datensicherheit, Verschlüsselungsdiensten, Secure Boot und IP-Schutz. „OEMs setzen auf Zusammenarbeit im Bereich der Engineering Services, um so ihre Teams erweitern zu können und neue Technologien zu integrieren und gleichzeitig die Risiken in den Bereichen Zertifizierung und Compliance zu verringern“, sagt David West, Senior Vice President bei Arrow. „Edge-Device- und Edge-Compute-Anwendungen und -Systeme müssen heute von der Sensorebene bis hin zum Unternehmen gesichert werden.“ Die erste sichere Ende-zu-Ende-Plattform, die aus dieser Zusammenarbeit entstand, ist Shield96. Diese Plattform bietet OEMs die Möglichkeit, die erforderliche Sicherheitsbasis direkt in das Referenzdesign zu integrieren. 1. NIST IR 8228 CONSIDERATIONS FOR MANAGING IOT (Erwägungen zur IoT-Verwaltung) 2. Internet of Things Cybersecurity Improvement Act. März 2019. (Sicherheitsmindeststandards für mit dem Internet verbundene Geräte in den USA) 3. NIST security feature recommendations for IoT devices. 1. August 2019. (NIST Sicherheitsfeature Empfehlungen für IoT-Geräte)
Weitere Nachrichten
2020.03.27 12:33 V18.4.17-2