Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Delphi Technologies Markt | 29 Januar 2020

BorgWarner erwirbt Delphi-Technologien in All-Stock-Transaction

BorgWarner Inc. und Delphi Technologies PLC haben den Abschluss einer endgültigen Transaktionsvereinbarung bekannt gegeben, bei der BorgWarner Delphi Technologies im Rahmen einer "All-Stock-Transaction" übernehmen wird. Der Unternehmenswert wird auf rund 3,3 Milliarden US-Dollar (ca. 3 Milliarden Euro) beziffert.

Der Zusammenschluss mit Delphi Technologies stehe im Einklang mit der Entwicklung von BorgWarner in Richtung Antriebsmarkt der Zukunft und würde es BorgWarner ermöglichen, die Flexibilität in den Bereichen Verbrennungs-, Hybrid- und Elektroantrieb (C-H-E) zu erhalten. Gemäß der Vertragsbedingungen, die von den Vorständen beider Unternehmen genehmigt wurden, würden die Aktionäre von Delphi Technologies ein festes Umtauschverhältnis von 0,4534 BorgWarner-Stammaktien pro Delphi Technologies-Aktie erhalten. Nach Abschluss der Transaktion werden die derzeitigen BorgWarner-Aktionäre voraussichtlich rund 84 Prozent des kombinierten Unternehmens besitzen, während auf die derzeitigen Delphi Technologies-Aktionäre voraussichtlich rund 16 Prozent kommen. Für das Geschäftsjahr 2019 schätzen BorgWarner und Delphi Technologies, dass sie einen Nettoumsatz von 10,17 Milliarden US-Dollar beziehungsweise 4,36 Milliarden US-Dollar (ca. 9,24 Milliarden Euro/ca. 3,96 Milliarden Euro) erwirtschaftet haben. Nach Abschluss der Transaktion wird das kombinierte Unternehmen voraussichtlich eines der weltweit führenden reinen Antriebsunternehmen sein, das Hersteller von Leicht- und Nutzfahrzeugen sowie den Aftermarket bedient. „Diese spannende Transaktion stellt den nächsten Schritt in der Antriebsstrategie von BorgWarner dar und stärkt unsere Position sowohl im Bereich des elektrischen Antriebs als auch im Verbrennungs-, Nutzfahrzeug- und Aftermarket-Geschäft", sagt Frédéric Lissalde, Präsident und CEO von BorgWarner. „Delphi Technologies wird beispielsweise neue Technologien einbringen, die unser Angebot an Hybrid- und Elektrofahrzeugantrieben ergänzen werden". „Dies ist eine Transaktion, von der wir überzeugt sind, dass sie unseren Stakeholdern klare Vorteile bringt", so Richard F. Dauch, CEO von Delphi Technologies. „Das Portfolio von Delphi Technologies ergänzt sich in hohem Maße mit dem von BorgWarner. Gemeinsam planen wir, ein bahnbrechendes Unternehmen für Antriebstechnologien zu schaffen, das in einzigartiger Weise ausgestattet ist, um OEMs und Kunden auf dem Aftermarket weltweit zu bedienen. Wir erwarten auch, dass unsere Aktionäre von der Möglichkeit profitieren werden, am zukünftigen Wachstum des kombinierten Unternehmens teilzuhaben.
Anzeige
Weitere Nachrichten
2020.11.23 12:22 V18.13.2-2