Anzeige
Anzeige
© Philips Markt | 28 Januar 2020

Philips will Optionen für Haushaltsgerätegeschäft prüfen

Royal Philips, ein nach eigenen Angaben weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Gesundheitstechnologie, hat bekannt gegeben, dass es die Optionen für die künftige Eigentümerschaft seines Geschäftsbereichs Haushaltsgeräte prüfen wird. Das teilt das Unternehmen in einer Erklärung mit.

Philips will mit der Schaffung einer separaten Rechtsstruktur für dieses Geschäft innerhalb des Philips-Konzerns beginnen, die in 12 bis 18 Monaten abgeschlossen sein soll. Der Geschäftsbereich Haushaltsgeräte ist mit einem Umsatz von 2,3 Milliarden Euro im Jahr 2019 in den Bereichen Küchengeräte, Kaffee, Kleidungspflege und Haushaltsgeräte weltweit führend. „Wir haben die Leistung des Geschäftsbereichs Haushaltsgeräte über die Jahre hinweg deutlich verbessert, was einen sehr wichtigen Beitrag für Philips geleistet hat, aber dieser Geschäftsbereich ist nicht strategisch geeignet für unsere Zukunft als führender Anbieter von Gesundheitstechnologie", sagt Frans van Houten, CEO von Royal Philips. „Wir wollen eine neue Heimat für dieses Geschäft finden, damit es weiterhin florieren und wachsen kann, während wir expandieren und in unsere Geschäftsbereiche für Verbrauchergesundheit und professionelle Gesundheitspflege investieren". Man werde sich für einen nahtlosen Übergang des Haushaltsgerätegeschäfts einsetzen, so van Houten abschließend.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-1