Anzeige
Anzeige
© NOTE Markt | 27 Januar 2020

Airbag-Helm Hövding 3 wird bei NOTE in China produziert

Hövding 3, die neueste Version des Airbag-Helms, geht im chinesischen Werk von NOTE an den Start. Das vierteljährliche Liefervolumen im vierten Quartal 2019 belief sich auf 10 Millionen SEK (ca. 945.000 Euro). Das entspreche einer Steigerung von etwa 150 Prozent, heißt es in einer Pressemitteilung.

NOTE sieht für 2020 weiteres Wachstum voraus. „Dies ist ein großartiges Beispiel dafür, dass wir in enger Partnerschaft mit einem unserer schwedischen Werke erfolgreich einem Start-up geholfen haben und das Produkt dann in unser Werk nach China verlagert haben, um höhere Absatzmengen zu erreichen. Wir waren von den ersten Prototypen während des gesamten Lebenszyklus des Produkts mit dabei und wir freuen uns, dass Hövding mittlerweile ein gut etabliertes Unternehmen mit einem sehr innovativen Produkt ist", sagt Johannes Lind-Widestam, CEO und Präsident von NOTE. „Hövding arbeitet mit NOTE seit 2012 zusammen, als Hövding 2.0 entwickelt wurde. Die erneute Zusammenarbeit war eine naheliegende Wahl, um die Entwicklung und Lieferung unserer neuesten Generation, Hövding 3, zu optimieren. Der technische Support und die schnelle Prototypenfertigung von NOTE in der Nähe unseres Büros in Malmö sowie die Serienfertigung in China sind für uns von großem Wert. Wir freuen uns auf eine weitere Partnerschaft, um unsere Ziele in Bezug auf Wachstum und Rentabilität zu erreichen", ergänzt Per Grönvall, Direktor für Betrieb und Entwicklung bei Hövding.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-2