Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© BAE Systems Markt | 20 Januar 2020

BAE Systems trifft Übernahme-Vereinbarungen für GPS-Geschäft

BAE Systems, Inc. hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen endgültige Vereinbarungen für die geplanten Übernahmen des militärischen GPS-Geschäfts von Collins Aerospace und des ATR-Geschäfts (Airborne Tactical Radio) von Raytheon getroffen hat. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Diese beiden leistungsstarken Geschäftsbereiche würden mit der Erlangung der erforderlichen kartellrechtlichen Genehmigungen für die zuvor angekündigte, anstehende Fusion zwischen Raytheon und United Technologies Corporation (UTC) verkauft. „Wir sind zuversichtlich, dass der Übergang reibungslos verlaufen wird und freuen uns darauf, die neuen Mitarbeiter im Team von BAE Systems willkommen zu heißen, sobald die Transaktionen genehmigt sind", heißt es weiter. Die geplanten Akquisitionen werden als Asset-Transaktionen mit damit verbundenen Steuervorteilen strukturiert und unterliegen weiterhin den üblichen Anpassungen beim Abschluss. Der Kaufvertrag für das militärische GPS-Geschäft von Collins erfordert Barmittel in Höhe von 1,925 Milliarden US-Dollar (ca. 1,74 Milliarden Euro), mit einem erwarteten Steuervorteil von ca. 365 Millionen US-Dollar (ca. 329 Millionen Euro). Für das ATR-Geschäft von Raytheon erfordert der Kaufvertrag liquide Mittel in Höhe von 275 Millionen US-Dollar (ca. 248 Millionen Euro), mit einem erwarteten Steuervorteil von etwa 50 Millionen US-Dollar (ca. 45 Millionen Euro). „Da Militärs weltweit zunehmend in umkämpften Umgebungen operieren, werden die Produkte dieser beiden Geschäftsbereiche unser bestehendes Lösungsportfolio ergänzen und erweitern", sagt Jerry DeMuro, CEO von BAE Systems, Inc. „Diese einzigartige Gelegenheit, wichtige Funk- und GPS-Fähigkeiten zu erwerben, stärkt unsere Position als führender Anbieter von Verteidigungselektronik und Kommunikationssystemen und unterstützt unsere Ausrichtung auf die Modernisierungsprioritäten des US-Militärs und seiner Partner". Die geplanten Akquisitionen stehen noch unter dem Vorbehalt des erfolgreichen Abschlusses der Raytheon-UTC-Transaktion sowie der Erfüllung weiterer üblicher Abschlussbedingungen, einschließlich der erforderlichen US-Zulassungen. Nach dem Abschluss würden beide Geschäftsbereiche in den Bereich Elektronische Systeme des Unternehmens integriert werden. Collins' militärisches GPS-Geschäftsfeld mit Sitz in Cedar Rapids, Iowa, ist ein langjähriger Anbieter von militärischen GPS-Empfängerlösungen und seit über 40 Jahren ein Pionier auf dem militärischen GPS-Empfängermarkt. Das Unternehmen verfügt über 1,5 Millionen Geräte auf ca. 280 Plattformtypen weltweit. Raytheon's ATR-Geschäft ist ein führender Anbieter von taktischen Funklösungen in der Luft. Mit Sitz in Fort Wayne, Indiana, und Largo, Florida, entwirft, produziert und liefert das ATR-Geschäft eine breite Palette von Kommunikationssystemen an das US-Verteidigungsministerium und verbündete Regierungen.
Weitere Nachrichten
2020.03.27 12:33 V18.4.17-2