Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© filipefrazao84 dreamstime.com_ Markt | 30 Dezember 2019

euromicron verkauft sämtliche Tochtergesellschaften

Nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 23. Dezember 2019 hat der Gläubigerausschuss der euromicron AG der Veräußerung der in- und ausländischen Tochtergesellschaften der euromicron AG an die Gustav Zech Stiftung zugestimmt.

Nach erfolgter Kartellgenehmigung sollen die Verträge kurzfristig vollzogen werden. Die Gustav Zech Stiftung finanziert den operativen Betrieb der Tochtergesellschaften der euromicron AG. Über den Gesamtkaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Zufluss aus der Unternehmensveräußerung reiche aller Voraussicht nach zur vollständigen Bedienung aller Insolvenzforderungen jedoch nicht aus. Das geht aus einer kurzen Mitteilung des Unternehmens hervor. Die Zech Group AG hatte der euromicron AG einen Massekredit über fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt (Evertiq berichtete).
Weitere Nachrichten
2020.05.28 10:59 V18.6.7-1