Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Kurtz Ersa Markt | 06 Dezember 2019

Kurtz Ersa Asia weiht Erweiterungsbau ein

Seit 15 Jahren besteht Kurtz Ersa Asia Ltd. in China. Gleichzeitig wurde jetzt der Erweiterungsbau in Zhuhai eingeweiht.

Das Unternehmen begegne damit der steigenden Nachfrage seitens asiatischer Kunden nach Ersa und Kurtz Maschinen. Die Erweiterung sei dringend nötig geworden, da die bisherige Fertigung längst ihre Kapazitätsgrenzen erreicht habe. Allein in den vergangenen fünf Jahren wurden rund 1.000 Reflowlötmaschinen gebaut, ca. 1.000 Kurtz Maschinen seit Gründung des Standorts in 2004. CEO Rainer Kurtz beglückwünschte das asiatische Team zu der erheblichen Kapazitätsausweitung und betont die Bedeutung des Chinageschäftes für den weltweiten Erfolg des Kurtz Ersa-Konzerns. „Wir sind sehr stolz, dass wir den Neubau nach kurzer Bauzeit heute einweihen können“, schließt sich Bernd Schenker, President, Kurtz Ersa Asia, an. Auf der Fläche der abgerissenen Maschinenhalle und Lackiererei ist ein neues Gebäude mit vier Stockwerken entstanden. Bei einer Gesamtfläche von rund 10.000 Quadratmetern umfasst die Erweiterung eine Fläche von ca. 6.500 Quadratmetern und eine gesteigerte Fertigungskapazität von bis zu 1.200 Maschinen pro Jahr. Die Wirtschaftszone Zhuhai mit rund 1,5 Millionen Einwohnern befindet sich in der Provinz Guangdong in unmittelbarer Nähe zu Hongkong, Shenzhen und Macao.
Weitere Nachrichten
2020.10.20 19:22 V18.11.10-2