Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© X FAB Semiconductor Foundries Komponenten | 05 Dezember 2019

AutoChips und X-FAB starten Massenproduktion von TPMS-Chipsatz

AutoChips Inc., Chinas führendes Unternehmen für die Entwicklung von Chips für die Automobilelektronik hat in Zusammenarbeit mit X-FAB Silicon Foundries SE erfolgreich die Serienproduktion eines hochmodernen Tire Pressure Monitoring System (TPMS)-Chipsatzes gestartet. AutoChips ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von NavInfo.

Der AC5111-Chipsatz sei vollständig im eigenen Haus vom erfahrenen AutoChips-Engineering-Team entwickelt worden und werde in der MEMS-Anlage von X-FAB in Erfurt hergestellt. Zahlreiche Aufträge dafür seien bereits eingegangen. Studien hätten gezeigt, dass 70 Prozent der Verkehrsunfälle auf Autobahnen in China durch Reifenpannen verursacht werden. Wenn der Luftdruck des Reifens 10 Prozent unter dem Normalwert liege, reduziere sich seine Lebensdauer um 15 bis 20 Prozent und auch der Kraftstoffverbrauch pro kWh steige. Basierend auf diesen Zahlen hat die chinesische Standardization Administration für alle ab Januar 2020 gebauten Fahrzeuge die Einführung der TPMS-Technologie vorgeschrieben. Der AutoChip AC5111 ist ein hochintegrierter AEC-Q100-konformer Chipsatz mit sechs Funktionselementen - darunter ein Mikrocontroller mit niedrigem Stromverbrauch, ein Drucksensor, ein Temperatursensor und ein Beschleunigungssensor sowie die Funktionen Hochfrequenz (RF) und Niederfrequenz (LF). Dies sei Chinas erste selbst entwickelte, voll funktionsfähige TPMS-Lösung mit einem einzigen Chip. „Hohe Qualität, hohe Zuverlässigkeit und umfassende Funktionen gelten als die wichtigsten Aspekte der Wettbewerbsfähigkeit von AutoChips", sagt Wan Tiejun, General Manager von AutoChips. „Als einziger inländischer TPMS-Chipsatz, der sechs Kerntechnologien integriert hat, hätten Testergebnisse gezeigt, dass der AC5111 in Bezug auf Leistung und Stromverbrauch mit den Produkten der Wettbewerber mithalten kann und der Zugriff auf die MEMS-Expertise von X-FAB hier entscheidend gewesen sei. „Wir freuen uns sehr, AutoChips bei seinen Bemühungen zu unterstützen, auf dem stetig wachsenden chinesischen Automobilmarkt weiter an Boden zu gewinnen. Wir hoffen, dass diese Zusammenarbeit beiden Unternehmen in Zukunft neue Möglichkeiten eröffnet", fügt Rudi De Winter, CEO von X-FAB, hinzu.
Weitere Nachrichten
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1