Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jakub Jirsak Dreamstime.com Markt | 02 Dezember 2019

CeoTronics legt vorläufige Konzernzahlen nach 6 Monaten vor

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication hat für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2019/2020 nach vorläufigen Zahlen einen Konzernumsatz von rund 10,8 Millionen Euro verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahr habe sich damit ein Anstieg von ca. 43,8 Prozent ergeben, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der konsolidierte Auftragsbestand zum 30. November 2019 in Höhe von rund 23,2 Millionen Euro erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreswert um ca. 6,2 Prozent. Endgültige und detaillierte Halbjahreszahlen werden nach Feststellung, voraussichtlich am 31. Januar 2020, mit dem Halbjahresfinanzbericht 2019/2020 veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt sei auch eine genauere Einschätzung hinsichtlich der Umsatz- und Ergebnisprognose zum 31. Mai 2020 möglich. Eine der Kernkompetenzen der CeoTronics liege in der erfolgreichen Akquise und Abwicklung von Aufträgen der staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräfte. Im Zuge der Erhöhung des Umsatzanteils mit staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräften sei die Abhängigkeit von einer möglicherweise stärker schwächelnden Konjunktur gesunken, heißt es in der Mitteilung weiter. „Die neuen CeoTronics-Produkte, unter anderem die CT-MultiPTT 3C und CT-MultiPTT 1C, wurden für den Spezialkräfte-Einsatz von Polizei und Militär entwickelt. Wir hatten das richtige Produkt-Portfolio zur richtigen Zeit bereit und rechnen mit weiteren größeren Auftragseingängen. Die Auflösung des bei den staatlichen Sicherheits- und Ordnungskräften über Jahrzehnte aufgebauten Investitionsstaus, aber auch die neuen Investitionsbedürfnisse aus zusätzlichen beziehungsweise geänderten Herausforderungen werden uns noch Jahre beschäftigen. Demzufolge schätzen wir auch die zukünftige Geschäftsentwicklung der CeoTronics sehr positiv ein“, soThomas H. Günther, Vorstand/CEO.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1