Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Markt | 27 November 2019

Bejing Automotive Group will Aktienanteil bei Daimler erhöhen

Die Bejing Automotive Group (BAIC) prüft offenbar die Aufstockung ihrer Aktien beim Autohersteller Daimler. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters und bezieht sich dabei auf Insider-Informationen.

Die Chinesen halten bereits jetzt fünf Prozent der Aktien. In der vergangen Woche hatte Daimler berichtet, dass die Bank HSBC rund 5,2 Prozent der Stimmrechte direkt und indirekt kontrolliere. Die Being Automotive Group BAIC hatte sich in der Vergangenheit schon des Geldinstituts bedient, um seinen ursprünglichen Anteil an Daimler zu stärken. Der chinesische Autobauer hatte im Juli fünf Prozent an Daimler erworben. BAIC reagierte damit auf den Geely-Einstieg bei Daimler, heißt es weiter bei Reuters. Geely halte knapp zehn Prozent am Stuttgarter Konzern und hatte Daimler mit dem Einstieg quasi überrumpelt. Der chinesische Markt sei enorm wichtig für den deutschen Autobauer. Daimler und Beijing Automotive (BAIC) verbinde eine langjährige strategische Partnerschaft.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1