Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© KEMET Komponenten | 13 November 2019

Yageo übernimmt ausstehende Aktien von KEMET

Die Yageo Corporation und die KEMET Corporation haben bekannt gegeben, dass sie eine endgültige Vereinbarung getroffen haben, nach der Yageo alle ausstehenden Stammaktien von KEMET für 27,20 US-Dollar pro Aktie in einer Cash-Transaktion im Wert von 1,8 Milliarden US-Dollar erwerben wird - einschließlich der Übernahme der Nettoverschuldung.

Die Transaktion sei bereits von den Verwaltungsräten beider Unternehmen genehmigt worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Kaufpreis entspricht einer Prämie von 26 Prozent auf den umsatzgewichteten Durchschnittspreis von KEMET für die letzten 30 Handelstage und 37 Prozent für die letzten 90 Handelstage. Zusammen mit KEMET werde Yageo sich als Komplettanbieter von passiven elektronischen Komponenten gut positionieren können. Das fusionierte Unternehmen werde über eine verbesserte globale Präsenz verfügen und in der Lage sein, mit langjährigen Blue-Chip-Kunden weltweit über 42 Produktionsstätten und 14 spezialisierte F&E-Zentren zusammenzuarbeiten. KEMET verfügt über bemerkenswerte technologische Innovationsfähigkeiten und eine nachgewiesene Erfolgsbilanz. Die Integration wird unsere Fähigkeit verbessern, Kunden in der Unterhaltungselektronik sowie in den Bereichen High-End-Automobil, Industrie, Luft- und Raumfahrt, Telekommunikation und Medizin zu bedienen", sagt Pierre Chen, Chairman und Chief Executive Officer von Yageo. „Nach einer gründlichen Prüfung hat der KEMET-Vorstand festgestellt, dass diese Transaktion im besten Interesse der KEMET-Aktionäre, Kunden und Mitarbeiter liegt. Ich bin zuversichtlich, dass die Kombination dieser beiden Unternehmen den Kunden eine verbesserte Erfahrung und unseren Mitarbeitern weltweit größere Möglichkeiten bieten wird", schließt William M. Lowe, Jr., Chief Executive Officer von KEMET. KEMET wurde 1919 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida. KEMET ist ein weltweit führender Anbieter von hochwertigen elektronischen Komponenten mit globaler Präsenz, zu dem 23 Produktionsstätten und rund 14.000 Mitarbeiter in 22 Ländern in Amerika, Asien und Europa gehören.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-2