Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Advantech Markt | 05 November 2019

Advantech Europe stärkt seine Führungspositionen

Das Wachstum in ganz Europa hat Advantech Europe veranlasst, seine Führungsposition mit der Ernennung von Jash Bansidhar zum Managing Director und Dirk Finstel zum Deputy Managing Director zu stärken. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Unter ihrer Leitung soll das Unternehmen sein erfolgreiches branchengeführtes Modell fortsetzen, bei dem Bansidhar und Finstel gemeinsam die Verantwortung für mehr Synergien und Produktivität übernehmen sollen. Der Schritt fällt mit anderen wichtigen organisatorischen Veränderungen zusammen, darunter die verstärkte Zentralisierung von Schlüsselfunktionen. Neben seinen neuen Aufgaben behält Finstel seine Rolle als Chief Technical Officer. Er leitet den Ausbau der Hard- und Software-IoT-Kenntnisse von Advantech, einschließlich intelligenter Sensoren, KI/Maschinenlernen und IoT-Plattformdienste. „Unter der Leitung von Bansidhar und Finstel wird Advantech das Inlandsgeschäft auf dem europäischen Markt weiter ausbauen", sagt Eric Chen, President of General Management Advantech. „Gleichzeitig wird unser Hauptsitz in Taiwan eine wichtige Rolle in der Lieferkette spielen. Er bietet Fertigungs-, Finanz- und IT-Dienstleistungen an, um die Geschäftsentwicklung in Europa vollständig zu unterstützen". Angesichts dieser neuen Struktur gehe man davon aus, dass Advantech in Zukunft sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinnwachstum im europäischen Markt einen neuen Rekord aufstellen werde, heißt es weiter. „Diese neue Struktur ermöglicht es uns, das Geschäft zu verändern. Indem wir die vielen Kompetenzen des Teams effizient bündeln, schaffen wir letztlich noch mehr Wert für unsere Kunden. Dies ist besonders wichtig in einer Zeit, in der Hersteller ihre Anlagen in intelligente Fabriken verwandeln wollen und Unternehmen digitale Transformationsstrategien verfolgen", so Jash Bansidhar. „Die Neugestaltung der Organisation in Europa ermöglicht es uns nun, den sich ändernden Bedürfnissen unserer Kunden und Märkte gerecht zu werden. Das alles, während wir uns gleichzeitig auf die Verbesserung unseres technischen Supports und das Engagement für unsere Kunden konzentrieren", schließt Dirk Finstel.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2