Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© nyul dreamstime.com Markt | 25 September 2019

Großteil der First Sensor Aktionäre unterstützt Übernahmeangebot

Die Aktionäre von First Sensor haben 71,87 Prozent der Aktien für das Übernahmeangebot von TE Connectivity eingereicht. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Zum Ablauf der Annahmefrist stehe als finales Ergebnis fest, dass die Aktionäre der First Sensor AG insgesamt 7.380.905 Aktien in das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot der TE Connectivity Sensors Germany Holding AG eingereicht haben, heißt es weiter. Die TE Holding ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von TE Connectivity Ltd., einem nach eigenen Angaben weltweit führenden Technologieunternehmen in den Bereichen Sensor- und Verbindungslösungen. Mit Ablauf der weiteren Annahmefrist können keine weiteren First Sensor Aktien mehr in das Angebot eingereicht werden. Der Vollzug des Angebots hängt noch von außenwirtschaftsrechtlichen Freigaben in Deutschland und den Vereinigten Staaten ab. Es sei davon auszugehen, dass die Akquisition bis spätestens Mitte 2020 abgeschlossen sein wird. Vorstand und Aufsichtsrat der First Sensor AG begrüßen und unterstützen das Übernahmeangebot. „Wir freuen uns, dass der Großteil der First Sensor-Aktionäre die Einschätzung teilt, dass die Transaktion zum Vorteil der First Sensor sowie der Aktionäre und Mitarbeiter ist. Gemeinsam mit TE wollen wir unseren Wachstumskurs fortsetzen", sagt Dr. Dirk Rothweiler, CEO der First Sensor AG.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2