Anzeige
Anzeige
Anzeige
© CeoTronics Design Analysen | 23 September 2019

Negative Umsatzentwicklung bei CeoTronics

Die CeoTronics AG hat im Berichtszeitraum vom 1. Juni 2018 bis zum 31. Mai 2019 (Geschäftsjahr 2018/2019) einen Konzernumsatz von ca. 16,92 Millionen Euro (Vorjahr ca. 17,64 Millionen Euro) erreicht. Dies entspricht einem Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr von 4,1 Prozent.

Ursachen für die negative Umsatzentwicklung seien insbesondere Projektverzögerungen (intern/extern), die schwierige Situation am Materialbeschaffungsmarkt sowie längere Lieferzeiten bei Produktionsdienstleistern gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der konsolidierte Auftragsbestand zum 31. Mai 2019 belief sich auf ca. 26,21 Millionen Euro und konnte gegenüber dem Vorjahr um 259,4 Prozent gesteigert werden. Mit diesem Wert sei der mit Abstand höchste Auftragsbestand zum Jahresende in der 34-jährigen Unternehmensgeschichte erreicht worden. Der aktuelle Auftragsbestand ist nicht nur von seinem extrem hohen Wert geprägt, sondern auch von der höheren Anzahl an größeren Projekten. CeoTronics habe sich so eine längerfristige Grundauslastung erarbeiten können und die Voraussetzungen für eine möglichst kontinuierliche positive Geschäftsentwicklung geschaffen. Der Auftragseingang konnte im Geschäftsjahr 2018/2019 gegenüber dem Vorjahr um ca. 16,7 Millionen Euro oder 87,2 Prozent auf ca. 35,834 Millionen Euro gesteigert werden. Das Konzernergebnis vor Steuern des Geschäftsjahres 2018/2019 beträgt 418.000 Euro (Vorjahr -664.000 Euro) und konnte trotz des Umsatzrückgangs von 4,1 Prozent um ca. 1,08 Millionen Euro verbessert werden. Zu dem deutlich verbesserten EBIT (ca. 608.000 Euro) im Vergleich zu -505.000 Euro im Vorjahr und Ergebnis vor Steuern hätten insbesondere ein erhöhter Deckungsbeitrag sowie Kosteneinsparungen beigetragen. „Der extrem hohe Auftragsbestand und die weiteren in Bearbeitung befindlichen Großprojekte begründen unseren optimistischen Ausblick in die nächsten Geschäftsjahre. Auch die CT-Video GmbH wird als zweite Produktionsstätte für die CeoTronics-Produkte davon profitieren“, teilt der Vorstand Thomas H. Günther mit.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1